IDS 2017

Neue Produkte für Ihre Praxis

Abbildung 1: Für elektrische Zahnbürsten gibt es immer neue Apps, Zähneputzen wird zum multimedialen Erlebnis. © ProcterGamble/Oral B
Abbildung 2: Zungenreiniger sind laut Studien gegen Halitosis wirksam, hier eine elektrische Version. © Philips
Abbildung 3: Für die häusliche Implantatreinigung stehen spezielle Bürsten zur Verfügung. © TePe, Christel Lindahl RDH
Abbildung 4: Endodontische Behandlungen lassen sich mit einer neuen, DVT-basierten Software am Bildschirm planen (Bildschirmausschnitt). © Screenshot: Dentsply Sirona
Abbildung 5: Ein Matrizensystem für Milchmolaren hat eine integrierte Spannzange. Die Füßchen sind autoklavierbar oder thermodesinfizierbar. © Polydentia
Abbildung 6: Ein neues rotierendes Instrumenten-Set ist speziell zur Präparation von okklusalen Table-Top-Restaurationen vorgesehen. © Komet Dental, Daniel Edelhoff
Abbildung 7: Mit einem neuen Drucker mit Solid-State-UV-LED-Technik können Modelle und Schienen aus lichthärtendem Kunststoff auf Methakrylatbasis hergestellt werden. © Voco
Abbildung 8: Bei einem neuen Abutmentsystem verbleibt der transgingivale Anteil für alle nachfolgenden Arbeitsschritte im Implantat. © Nobel Biocare
Abbildung 9: Auf einem neuen Gerätewagen lassen sich verschiedene Chirurgiegeräte zusammenführen. Mit optionaler kabelloser Steuerung sind beide Geräte bedienbar. © WH
Abbildung 10: Mit einer differenzierten Checkliste können unkompliziert zu behandelnde Patienten für ein orthodontisches Schienensystem identifiziert werden. © Screenshot: Align Technology
Abbildung 11: Durch anatomische Optimierung lässt sich bei einem neuen 2-D-/3-D-Kombinationsgerät das Aufnahme-Volumen vergrößern. © Dürr Dental

Die digitale Schnittstelle ist noch nicht in Sicht

 

Drucken, scannen, registrieren: Mit 3-D-Druck werden bisher keine definitiven Restaurationen gefertigt. Zwei Anbieter aus dem konservierenden Bereich haben dessen ungeachtet einen Drucker für Schienen und Modelle (Voco) (Abbildung 7) und eine neue „Materialfamilie“ (DMG) angekündigt. Von 3M Espe wird ein Tablet-basierter Intraoral-Scanner verfügbar sein, Mitbewerber 3Shape wird eine neue Basisversion mit separat erhältlichen Modulen zeigen, Dental Wings ein mobiles Desktop-Gerät.

Die vielfach gewünschte Integration digitaler Lösungen ist auch im Jahr 2017 nicht absehbar. Nach wie vor hakt es bei den Schnittstellen. Hinzu kommen zum Beispiel Probleme beim Matchen von Modellscans und 3-D-Röntgendaten. Letztere sind noch zu unpräzise, was vor allem für größere Rehabilitationen relevant sein könnte. Ein Ausweg könnten optische Systeme sein, mit denen Zähne, Gesicht und skelettale Strukturen ohne Röntgen zusammengeführt werden (MODJaw). Die Methode soll relativ einfach anwendbar sein.

Implantatprothetik und neue Schrauben: Eine zunehmende Zahl von Produkten ist für die vereinfachte implantologische Versorgung zahnloser und teilbezahnter Kiefer verfügbar. Neuheiten gibt es zum Beispiel von Bego, Camlog und Straumann. Nobel Biocare hat sein All-on-Four-Konzept mit neuen Implantatsystemen und Abutments ausgebaut.

Straumann erweitert mit neuen 2,9-mm-Implantaten die Optionen für schmale Lücken oder Kieferkämme. Die Hardware für eine auf vier Implantaten gestützte Unterkieferprothese ist, einschließlich Bohrschablone und Sofortprovisorium, für knapp unter 1.200 Euro brutto zu haben (medentis).

Für implantatgetragene Kronen und kleine Brücken gibt es eine Reihe eleganter Lösungen, zum Beispiel mit extraoraler Zementierungsmöglichkeit (Dentsply Sirona) oder einem nach dem One-Abutment-One-Time- Konzept fest installierten transgingivalen Bauteil (Nobel Biocare) (Abbildung 8). Für umfassende prothetische und implantologische Planungen steht laut Anbieter eine neue Software zur Verfügung (Dental Wings).

 

 

Trios

 

Mit Camlog führt ein weiterer großer Anbieter Keramikimplantate ein, die auch zweiteilig erhältlich sind. Auch im Bereich Kunststoff-Implantate (PEEK, PEKK) sind neue Produkte zu erwarten. Dazu sind noch keine prospektiven Untersuchungen zu finden, auch nicht zu einem auf DVT basierenden System mit wurzelanalogen Sofortimplantaten (Natural Dental Implants).

Smarte Chirurgie, digitale KFO: Wer auf eine effiziente Chirurgie nach dem Stand der Technik achtet, hat seit Kurzem neue Möglichkeiten. Ein System funktioniert mit kabelloser Fußsteuerung für mehrere Geräte und optional integrierter ISQ-Stabilitätsmessung (WH) (Abbildung 9) – ein weiteres mit einem Tablet, auf das implantatspezifische Parameter geladen werden können (Bien Air).

Aligner-Therapie ist jetzt laut Anbieter in einfacheren Fällen in jeder Praxis durchführbar (Align Technology) (Abbildung 10). Mit der Vollversion können sogar Bisslagen korrigiert werden. Das gilt auch für ein anderes, mit Multiband funktionierendes digitales System (Orametrix). Beide Methoden werben dafür, über kürzere Zeiträume als bisher zu funktionieren. Faszinierend sind die Möglichkeiten, in der Software den Therapieverlauf zu simulieren.

 

TePe

 

Geräte, Hygiene und Praxisführung: Auch bei Großröntgengeräten ist viel Bewegung. Neu ist ein Kombinationsgerät mit verbesserter Panoramaschicht-Technik und DVT mit großem, anatomisch angepasstem Aufnahmevolumen (Dürr Dental) (Abbildung 11).

Bei einem digitalen (2-D-)Panoramaschichtgerät kann durch fünf Schichten gescrollt werden (orangedental). Behandlungsplatz-Ausrüstungen sind auch von Premiumanbietern zu Einsteigerpreisen erhältlich und werden zunehmend mit LED-Leuchten geliefert (zum Beispiel KaVo, Dentsply Sirona).

Im Hygienebereich gibt es neue Autoklaven von WH und Dürr Dental. Beide bieten eine umfangreiche Dokumentation bis hin zum Etiketten-Ausdruck. Wer noch Fragen zum Thema und zu Praxisbegehungen hat, kann sich in Köln direkt bei den Herstellern oder bei Henry Schein informieren.

Der digitale Kreis schließt sich bei der Praxisverwaltung. Neben Effizienz spielt hier die Datensicherheit eine besondere Rolle. Eine neue Software enthält eine TÜV-zertifizierte Software, mit der sich Karteikarten dokumentenecht archivieren lassen, sowie einen Abrechnungscoach (CGM).

Fazit

Ein IDS-Besuch lohnt sich immer – und in Zeiten des technischen und strukturellen Umbruchs ganz besonders. Wer in den Kölner Messehallen auf Entdeckungsreise geht und sich etwas Zeit nimmt, wird zahllose Anregungen für die eigene Praxis finden. Neben dem Nutzen, der Qualität und dem Preis sollte beim Kauf eines Produkts auch auf dessen hygienische Aufbereitungsmöglichkeit geachtet werden. Wer die richtigen Fragen stellt, wird mit vielen nützlichen Dingen in die Praxis zurückkehren – ob im Koffer, im Kopf oder auf dem Mobilgerät.

Dr. med. dent. Jan H. Koch, Dentaljournalist


 


Seite 1: Neue Produkte für Ihre Praxis
Seite 2: Die digitale Schnittstelle ist noch nicht in Sicht
alles auf einer Seite
34262133415329341533034153313426214 3426215 3415332
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen