2018-14 vom 16.07.2018
Minamata und Amalgam

EU-Quecksilber-Verordnung

Die Minamata-Konvention und Amalgam

Seit dem 1. Juli regeln neue Vorgaben die Indikationsstellung von Amalgam, seine Verwendung und die Entsorgung. Im Folgenden werden die Konsequenzen für die zahnärztliche Praxis aus klinischer Sicht erläutert.

mehr

Inhaltsverzeichnis

Titel

EU-Quecksilber-Verordnung

Die Minamata-Konvention und Amalgam


Meinung


Politik

KZBV-Vertreterversammlung in Köln

MVZ: Strategien gegen den Ausverkauf

Klausurtagung der Bundeszahnärztekammer

MVZ greifen die Versorgungsstruktur an

Brandenburgische Zahnärzte werben für Landpraxen

Wie lange willst Du Stadtaffe bleiben?

Gemeinsamer Bundesausschuss

Auf Pitschas folgt Hase

Interview mit Zi-Geschäftsführer Dr. Dominik Graf von Stillfried

„Das Zi hat sich eine hohe Akzeptanz erarbeitet“


Gesellschaft

Wegbereiter der Zahnheilkunde – Teil 18

Karl Schuchardt – der wirkmächtigste Nachkriegs-Chirurg


Zahnmedizin

Neues Verfahren zur Behandlung von Kiefergelenkköpfchenfrakturen

Versorgung mit selbstauflösendem Magnesium-Implantat

Behandlung pflegebedürftiger Patienten

Alterszahnmedizin in der Praxis: So machen Sie sich fit!


Praxis

So betexten Sie den Anrufbeantworter

Die Kunst der AB-Ansage

Die zm-Kolumne rund um die relevanten Praxisfragen

Personalwechsel gehen ins Geld

Regina Först zur Frage „Sind Frauen die besseren Chefs?“

Jein.


Medizin

Repetitorium Trisomie 21

Das etwas andere Kind