Höchste Auszeichnung der DGZMK verliehen: Millerpreis 2018

Die Regeneration parodontaler Gewebe gezielter steuern

Den Preis an PD Dr. Susanne Proksch überreichte DGZMK-Präsident Prof. Dr. Michael Walter. Michelle Spillner

Den diesjährigen Millerpreis erhielt die Freiburger Wissenschaftlerin PD Dr. Susanne Proksch für die im Rahmen ihrer Habilitation entstandene Arbeit „Molekulare und zelluläre Aspekte der Regeneration parodontaler Hartgewebe“. Die ausgezeichnete Arbeit beschäftigt sich mit Grundlagenforschung zur gesteuerten Geweberegeneration mit Stammzellen. Sie zeigt an ausgewählten Beispielen, in welcher Weise Stammzellen auf Umgebungsreize reagieren und liefert dadurch erstmals Erkenntnisse, wie man das Zellverhalten im Sinne einer individualisierten Strategie gezielt für die Regeneration eines parodontalen Defekts nutzen kann.

Eine weitere wichtige Erkenntnis ist, dass die ortsständigen parodontalen Gewebszellen in Anwesenheit von Stammzellen maßgeblich zur besseren Gewebsregeneration beitragen. In interaktiven dreidimensionalen Kokultursystemen konnte gezeigt werden, dass Stammzellen durch Ausschüttung eines Wachstumsfaktors Knochenzellen anlocken, deren Überlebensfähigkeit steigern und sie zudem anregen, Knochengewebe zu bilden. Diese Sichtweise ist neu und beleuchtet die Wirkungen einer Anwendung von Stammzellen aus Perspektive der Empfängergewebe.

Klinisch kommen Stammzelltransplantate und die Gewebe des Zahnhalteapparats während eines parodontalregenerativen Eingriffs zudem mit Körperflüssigkeiten wie dem Speichel oder therapeutisch verabreichten Pharmaka in Berührung. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass der Kontakt mit Speichel schädlich für die Knochenzellen ist und sich daher negativ auf die Hartgewebsbildung auswirkt. Daraus kann die Empfehlung resultieren, dass ein möglicher Speichelkontakt im operativen Vorgehen und im Rahmen von eventuellen postoperativen Komplikationen so kurz wie möglich gehalten werden sollte. Eine noch gravierendere Zellschädigung ließ sich durch Exposition der Knochenzellen gegenüber dem parodontaltherapeutisch standardmäßig angewandten Antiseptikum Chlorhexidin feststellen. In diesem Zusammenhang ist es gelungen, auf zellulärer Ebene die adjuvante Gabe von Melatonin als Zytoprotektivum zu identifizieren – es reduzierte den Chlorhexidin-induzierten Untergang der Knochenzellen signifikant. Dieser Befund liefert einen Beitrag zur Entwicklung neuartiger Medikamente zur antiinfektiösen Therapie in der Parodontologie.

Insgesamt tragen die neuen Erkenntnisse zum Verständnis der zellulären und molekularen Zusammenhänge beim Zusammenspiel von Stammzellen mit parodontalen Gewebszellen bei. Sie könnten in die Entwicklung konfektionierter und stammzelloptimierter Trägermaterialien einfließen, indem man den Stammzellen beispielsweise die Umgebungsreize anbietet, die eine Hartgewebsbildung favorisieren. Eine solche gezielte Steuerung des Zellverhaltens würde wesentlich dazu beitragen, das klinische Ergebnis der parodontalen Regeneration zu optimieren.

Dentsply-Sirona-Förderpreise vergeben

Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet

Mit Förderpreisen in zwei Kategorien wurden dieses Jahr wieder junge Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet. DGZMK-Präsident Prof. Dr. Michael Walter und BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel sprachen die Grußworte.

Den mit 1.500 Euro dotierten ersten Preis im Bereich „Klinische Studien, Klinische Verfahren und Behandlungsmethoden“ erhielt Elena Günter von der Universität Leipzig mit ihrem Tutor Prof. Dr. Dirk Ziebolz M.Sc., Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie für die Arbeit „Detektion und Bewertung von Wurzelkaries mittels quantitativer lichtinduzierter Fluoreszenz (QLF)“.

Der erste Preis im Bereich der Grundlagenforschung und Naturwissenschaften ging an Niklas Ullrich, Universität Regensburg, mit Tutor PD Dr. Christian Kirschneck, Departments of Orthodontics, für das Poster „Relative Bedeutung von Mechanotransduktion versus Hypoxie für die kieferorthopädische Zahnbewegung“.

Beide Gewinner werden mit ihren Tutoren zum kommenden Jahreskongress der American Association for Dental Research (AADR) in Vancouver eingeladen.

Dr. Frank Pfefferkorn (Dentsply Sirona), Prof. Dr. Michael Walter (DGZMK), Jan Luca Schmid (2. Preis), Henriette Kienbaum (2. Preis), Niklas Ullrich, Elena Günter und Dr. Peter Engel (BZÄK) | Dentsply Sirona

Fünf Preise für Forschungsarbeiten und Videoproduktionen

AG Keramik prämiert Arbeiten

Der diesjährige Forschungspreis der AG Keramik wurde an zwei Teams vergeben, deren Arbeiten die Jury als gleichwertig eingeschätzt hat:

Dr. Gaetan Schroeder, Prof. Dr. Karl-Heinz Kunzelmann, Universität München, und Dr. Ragai-Edward Matta DMD, Prof. Dr. Manfred Wichmann, Dr. Anna Seidel, cand. med. dent. Nathalie Breidebach, Universität Erlangen. Preise im Bereich Video gingen an Dr. Matthias Kelch und ZTM Clemens Schwerin (1. Preis), ZA Norman Hanske und Dr. Mohamed S. Chaar (2. Preis) und ZTM Raphael Laue (3. Preis).

Preisträger (v.l.n.r.): Dr. Gaetan Schroeder, Prof. Dr. Karl-Heinz Kunzelmann, Dr. Anna Seidel, cand. med. dent. Nathalie Breidebach, Dr. Ragai-Edward Matta DMD, ZTM Clemens Schwerin, Zahnarzt Norman Hanske, Dr. Mohamed S. Chaar | AG Keramik

Dental Ethics Award

Ethische Kriterien für die Implantologie

Im Rahmen des diesjährigen Deutschen Zahnärztetages hat der Arbeitskreis Ethik der DGZMK bereits zum dritten Mal den Dental Ethics Award vergeben. Ausgezeichnet wurde der Beitrag „Ethical dilemmas of dental implantology: ready for aftercare?“ des Autorenteams Prof. Dr. mult. Dominik Groß, Dr. Karin Groß und Dr. Mathias Schmidt. Der breite Einsatz der zahnärztlichen Implantologie generiert zunehmend auch ethische Fragestellungen. Die Autoren haben ethisch relevante Kriterien für die Implantologie in Ergänzung zu den etablierten klinischen Gesichtspunkten entwickelt.

Die Preisträger (v.l.n.r.): Prof. Dr. mult. Dominik Groß, Dr. Karin Groß, Dr. Mathias Schmidt | Hendrik Uhlendahl

17955061783896178388717838881795507 1795508 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare