Editorial

jameda und der Goldfisch im Wartezimmer

Dr. Uwe Axel Richter Chefredakteur zm-Axentis.de

Eigentlich ist die Arztsuche im Internet ja sehr praktisch. Egal ob jameda, Sanego oder wie die Arztbewertungsportale auch heißen mögen. Der Gesundheits- oder genauer Krankheitsdienstleistungen Suchende kann überregional nach Experten oder eben regional den gerade benötigten Arzt oder Zahnarzt finden. „Mundpropaganda“ braucht man nicht mehr, denn die „Empfehlungen“ finden sich praktischerweise als „Bewertungen“ von Patienten an den ausgeworfenen Adressen der infrage kommenden „Dienstleister“. 

An dieser Stelle entzündet sich nun der Streit, denn die allen Suchenden zugänglich gemachten Bewertungen mutieren in der jetzt hergestellten Öffentlichkeit zu einer Qualitätsaussage über die jeweilige ärztliche und zahnärztliche Dienstleistung. Wer positive Bewertungen bekommen hat, kann sich freuen. Aber was macht derjenige, der schlecht bewertet wurde? Die dann beginnende zeit- und arbeitsaufwendige Auseinandersetzung mit dem Portalbetreiber zur Löschung unberechtigter oder gar falscher Bewertungen führt nicht selten vor Gericht. Für das Geschäftsmodell sind die Patientenbewertungen jedoch essenziell, denn für eine „reine“ Arzt- und Zahnarztsuche würde ja eine Liste der Heilberufler samt deren Spezialisierungen reichen. 

Nun ist ein solches Portal keine Altruistenveranstaltung, sondern braucht Umsatz und Gewinn. Das setzt zwei Dinge voraus: Die Anbieter der Dienstleistung müssen auf den Portalen stets aktuell und vollständig aufgeführt sein und die Eintragungen müssen monetarisieren. Mit lediglich besser recherchierbaren digitalen Adresslisten kann kaum Geld verdient werden. Wie kommt man also zu Umsatz? Indem man die (zwangs-)gelisteten Ärzte und Zahnärzte zu Werbe-Kunden macht und das Ganze zum Beispiel „Premiumeintrag“ nennt. Je mehr Patienten auf dem Portal suchen und je besser die Patientenbewertungen sind, umso schwerer wiegt das Argument des Portalbetreibers für die besonders gestalteten „Profile“. Und für deren spezielle, nennen wir es hervorgehobene Platzierung gegenüber den Kollegen, die diese Form der Werbung nicht bezahlen.

Ob man Arztbewertungsportale als einen wesentlichen Beitrag für Transparenz und als eine der Voraussetzungen für eine „sinnhafte“ freie Arztwahl sehen will, sei hier dahingestellt. Gerichtlich ist das Prinzip der vollständigen, was letztlich nichts anderes als Zwangslistung bedeutet, sowie die öffentliche(!) Bewertung ärztlicher und zahnärztlicher Leistungen durch den Patienten in diesen Portalen und demzufolge die Existenz dieser Internetangebote gesichert. Daran ändert auch die aktuelle Grundsatzentscheidung des BGH nichts. Denn diese betraf, so meine Einschätzung, ausschließlich die Art und Weise, wie Werbung – also die Profile der bezahlenden Kollegen – aufgrund einer Suchanfrage bei den nicht bezahlenden ausgespielt wird. Auf den Seiten 16–20 finden Sie das Urteil und erste Bewertungen. Mit Blick auf die erst in einigen Wochen vorliegende schriftliche Urteilsbegründung sei vor voreiligen Schlüssen gewarnt. Denn die Bewertung des Urteils könnte unterschiedlicher nicht sein: Die Rechtsanwälte der Kölner Dermatologin sehen ein bahnbrechendes Urteil, das der Ärztin erlaubt, „die Zwangsteilnahme an einer profitorientierten Werbeplattform, bei der die Bewertungsfunktion nur dazu dient, sich möglichst alle Ärzte und Zahnärzte einzuverleiben“ zu beenden. Das beklagte Unternehmen lässt verlauten, dass „Patienten auf jameda auch weiterhin alle Niedergelassenen Deutschlands finden. Ärzte können sich nach wie vor nicht aus jameda löschen lassen.“ Und der von uns befragte Rechtsexperte spricht von einem Pyrrhus-Sieg. 

Eine persönliche Anmerkung: Nach wie vor irritiert mich die Bezeichnung Dienstleistung für zahn-/ärztliche Tätigkeiten zutiefst. Dienstleistung ist bestimmt durch Leistung und Preis und damit vergleichbar mit den Angeboten anderer Marktteilnehmer. Deshalb sind wir alle bei Vergleichbarkeit des Angebotes auf der Suche nach dem günstigsten Preis. Der Kern der Arzt-Patienten-Beziehung ist jedoch ein ganz anderer, ist im wesentlichen durch das Individuum, Vertrauen und Verantwortung bestimmt. Versuchen Sie als Heilkundiger dieses Setting mal in Worte zu fassen und eine Bewertung abzugeben, die von Dritten auch noch nachvollzogen werden kann, ohne dass Symptome, Diagnose und Therapie genannt werden. Auch Patienten haben da ihre Schwierigkeiten und deshalb müssen Freundlichkeit, Sauberkeit oder die Attraktivität des Wartezimmers als Surrogate herhalten. Sehen Sie es also positiv, wenn ihr Goldfisch beliebter ist …

664152656204656205656206664153 664154 668287
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare