zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Reinhold Ritter – Verfechter von Zwangssterilisationen bei LKG-Spalten

Literaturliste


1.    Inge Auerbach: Catalogus professorum academiae Marburgensis. Die akademischen Lehrer der Philipps-Universität Marburg, Band II: Von 1911 bis 1971, Marburg 1979, S. 347 (Reinhold Ritter)

2.    BArch Berlin: Bundesarchiv Berlin, R 9361-VI/2487, R 9361-IX/35100919, R 9361-IX/35100919, R 9361-IX/17000228 (NSDAP-Mitgliederdatei) sowie VBS 1/1140039085

3.    Hermann Boehm: Erbgesundheit, Volksgesundheit. Das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses in Grundsatz und Anwendung. Eine Einführung für Ärzte, Berlin 1939

4.    DBA: Deutsches Biographisches Archiv II MF 1081, Nr. 211 und Deutsches Biographisches Archiv III MF 754, Nr. 94 (1989-99) (Reinhold Ritter)

5.    Dagmar Drüll: Heidelberger Gelehrtenlexikon. 1933-1986, Berlin et al. 2009, 497 (Reinhold Ritter).

6.    Hermann  Euler,  Reinhold  Ritter:  Erbanlagen  für  Gebiß  und Zähne, in: Günther Just (Hrsg.), Handbuch der Erbbiologie des Menschen. Band IV, Teil 2, Berlin 1940, 527-560

7.    Dominik Groß: Georg Axhausen – Erstbeschreiber der aseptischen Nekrose, Zahnarztl. Mitt. 108 (5) (2018a), 46-48

8.    Dominik Groß: Wolfgang Rosenthal – der prominenteste Kieferchirurg, Zahnarztl. Mitt. 108 (10) (2018b), 50-51

9.    Dominik Groß: Hermann Euler – der enttarnte DGZMK-Präsident, Zahnarztl. Mitt. 108 (12) (2018c), 92-93

10.    Dominik Groß: Zahnärzte als Täter. Zwischenergebnisse zur Rolle der Zahnärzte im „Dritten Reich“, Dt. Zahnarztl. Z. 73 (2018d), 164-178

11.    Dominik Groß: Die Geschichte des Zahnarztberufs in Deutschland. Einflussfaktoren Begleitumstände. Aktuelle Entwicklungen, Berlin 2019. ISBN: 978-3-86867-411-8

12.    Dominik Groß: Heinrich Fabian (1889-1970) – Nachkriegskarriere trotz NS-Vergangenheit, Zahnarztl. Mitt. 110 (4) (2020a), 72-74

13.    Dominik Groß: Fritz Faber 1887-1961) – zwischen Universität und Waffen-SS, Zahnarztl. Mitt. 110 (5) (2020b), 72-74

14.    Dominik Groß: Karl Pieper (1886-1951) – Vom NS-Führer zum „Mitläufer“, Zahnarztl. Mitt. 110 (6) (2020c), 90-92

15.    Dominik Groß: Ernst Stuck – sein Handeln bleibt ohne Folgen, Zahnarztl. Mitt. 110 (7) (2020d), im Druck

16.    Dominik Groß: Hermann Euler (1878-1961) – Ein Nationalsozialist der leisen Töne, Zahnarztl. Mitt. 110 (7) (2020e), im Druck

17.    Dominik Gross, Karl Häupl (1893-1960): Life and works with special consideration of his role in the Third Reich, DZZ International 2 (2020f), DOI: 10.3238/dzz-int.2020.00??-00??

18.    Dominik Groß, Matthis Krischel: Zahnärzte als Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“. Hintergründe und Erläuterungen zur neuen zm-Reihe, Zahnarztl Mitt. 110 (1-2) (2020), 24-27

19.    Dominik Groß, Mathias Schmidt, Enno Schwanke: Zahnärztliche Standesvertreter im „Dritten Reich“ und nach 1945 im Spiegel der Lebenserinnerungen von Hermann Euler (1878-1961) und Carl-Heinz Fischer (1909-1997), in: Matthis Krischel, Mathias Schmidt, Dominik Groß (Hrsg.), Medizinische Fachgesellschaften im Nationalsozialismus. Bestandsaufnahme und Perspektiven (= Medizin und Nationalsozialismus, 4), Berlin, Münster 2016, 129-171, ISBN 978-3-643-13269-7

20.    Dominik Groß, Jens Westemeier, Mathias Schmidt: Zahnärzte und Zahnheilkunde im Nationalsozialismus – Ein Problemaufriss, in: Dominik Groß, Jens Westemeier, Mathias Schmidt, Thorsten Halling, Matthis Krischel (Hrsg.), Zahnärzte und Zahnheilkunde im „Dritten Reich“. Eine Bestandsaufnahme (= Medizin und Nationalsozialismus, 6), Berlin und Münster 2018a, 15-37. ISBN: 978-3-643-13914-6

21.    Dominik Groß, Jens Westemeier, Mathias Schmidt: „Die Grundfarbe der Geschichte ist grau“. Reinhold Ritter (1903-1987) und seine Rezeption vor und nach 1945, in: Dominik Groß, Jens Westemeier, Mathias Schmidt, Thorsten Halling, Matthis Krischel (Hrsg.): Zahnärzte und Zahnheilkunde im „Dritten Reich“. Eine Bestandsaufnahme (= Medizin und Nationalsozialismus, 6), Berlin und Münster 2018b, 285-321. ISBN: 978-3-643-13914-6

22.    HHStA Wiesbaden: Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 520/27, Nr. 4543, 1946 (Akten Prof. Dr. Reinhold Ritter)

23.    Kurt Kristen: Reinhold Ritter zum 80. Geburtstag, Ruperto Carola 35 (1983), 284f.

24.    Kurt Kristen: Reinhold Ritter lebt nicht mehr, Zahnarztl. Mitt. 77 (1987), 2470

25.    LAA Bayreuth: Lastenausgleichsarchiv Bayreuth, ZLA 1/10174429 (Akten Prof. Dr. Reinhold Ritter)

26.    Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich, 4. Auflage, Frankfurt a. M. 2013, 499 (Reinhold Ritter). ISBN 978-3-596-16048-8

27.    Lehmann/Ritter (1939): Wolfgang Lehmann, Reinhold Ritter, Die Stellung der Lippen- Kiefer-Gaumenspaltenträger im Gesetz zu Verhütung erbkranken Nachwuchses, Z. Menschl. Vererb. Konstitutionsl. 23 (1939), S. 1-16

28.    Lehmann/Ritter (1940): Wolfgang Lehmann, Reinhold Ritter, Erbpathologie der Lip- pen-Kiefer-Gaumenspalten, in: Günther Just (Hrsg.), Handbuch der Erbbiologie des Menschen. Band IV, Teil 2, Berlin 1940, S. 561-580

29.    Reinhold Ritter: Großbeschädigungen durch Mensurverletzungen, diss. Med. Fak. Breslau 1928

30.    Reinhold Ritter: Über die Frage der Vererbung von Anomalien der Kiefer und Zähne. nach Studien an 126 zweieiigen, 96 eineiigen Zwillingspaaren, einem Fall von Vierlingen sowie Tierzuchtversuchen, Leipzig 1937

31.    Reinhold Ritter: Die Entstehung von Gebissanomalien bei Kreuzung eines grossschädeligen mit einem kleinschädeligen Kaninchen und ihre peristatische Beeinflussung, Dtsch. Zahn-Mund­Kieferheilk. 10 (1943), 49-61

32.    Reinhold Ritter: Ueber das Verhalten von transplantiertem Knochen im Rundstiellappen-Fettgewebe, Dtsch. Zahnarztl. Z. 3 (9-12) (1948a), 432-436

33.    Reinhold Ritter: Behandlung der Kiefergelenkkontraktur und Nachbehandlung nach Ankyloseoperation, Zahnarztl Welt. 3 (5) (1948b), 149-153

34.    Reinhold Ritter: Neurale Dystrophie und Zahnheilkunde, Dtsch. Zahnarztl. Z. 8(23) (1953), 1290-1296

35.    Enno Schwanke, Matthis Krischel, Dominik Groß: Zahnärzte und Dentisten im Nationalsozialismus. Forschungsstand und aktuelle Forschungsfragen, Medizinhist. J. 51 (2016), 2-39

36.    Volker Thieme: Gedemütigt, entwürdigt, verstümmelt – die „rassenhygienische Ausmerze“ der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten im Dritten Reich. Studie zur Situation der Betroffenen und zur Position der Ärzte im Dritten Reich. Teil II: MKG-Chirurg 5 (1) (2012), 62-72

37.    Volker Thieme: Das Fach Kieferchirurgie und die „rassenhygienische Ausmerze“ der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten, in: Dominik Groß, Jens Westemeier, Mathias Schmidt, Thorsten Halling, Matthis Krischel (Hrsg.), Zahnärzte und Zahnheilkunde im „Dritten Reich“ – Eine Bestandsaufnahme, (= Medizin und Nationalsozialismus, 6), Berlin, Münster 2018, 169-185

38.    UA Heidelberg, Stahl (1988): Universitätsarchiv Heidelberg, Arnulf Stahl, Gedenkrede, gehalten am 2. Februar 1988 (Tagebuch-Nr. 807/17)

Welche politische Rolle kam der Zahnärzteschaft zwischen 1933 und 1945 zu? Wer wurde zum Täter, wer verfolgt? Die Artikel der Themenseite beantworten diese Fragen.

31967533180091318009231800933196754 3196755 3180094
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
1Kommentar
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Jörg LissonRitter war niemals Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie
Ausdrücklich danke ich für die hervorragenden Beiträge zur unrühmlichen NS-Vergangenheit von Akteuren der ZMK-Heilkunde.
 
Im aktuellen Beitrag ist jedoch eine Feststellung, die im Überschriftenabschnitt gemacht wurde, nicht korrekt: Reinhold Ritter
mehr anzeigen ...
aus Heidelberg war niemals Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie.
 
Seit 1908 waren dies in chronologischer Reihenfolge die Kolleginnen und Kollegen Heydenhauß, Pfaff, Simon, Winkler, Korkhaus, Hausser, Schmuth, Witt, Komposch, Schopf, Kahl-Nieke, Jäger, Hirschfelder und bis 2021 Lisson.
 
Herr Ritter war Tagungspräsident 1959. Damals wurde dies noch als »Jahrespräsident« bezeichnet. In dieser Funktion war er auch Mitglied der Jahresbestpreiskommission. Der Jahrespräsident ist aber keinesfalls mit dem Präsidenten der Fachgesellschaft gleichzusetzen. Prof. Dr. Dr. Gustav Korkhaus war 1959 Präsident der DGKFO.

Außer für die Ausgestaltung der Tagung, die im Jahr 1959 eine Gemeinschaftstagung mit der DG PRO in Frankfurt war, hatte Ritter keine Leitungsfunktion innerhalb der DGKFO.

Vor 2 Monaten 6 Tagen
1590483545
Antworten
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen