Umfrage zu Klimawandel und Gesundheit unter Medizinern

Handlungsbedarf beim Hitzeschutz

136706-flexible-1900
Heftarchiv Gesellschaft
Ausgabe 12/2022
Ausgabe 12/2022
Das große Geschäft mit den Alignern

Die Hitze – für vulnerable Patienten ein Problem

Beide Maßnahmen sind den Autoren zufolge jedoch wichtig, um vor allem besonders vulnerable Bevölkerungsgruppen wie beispielsweise ältere Menschen mit relevanten Vorerkrankungen zu schützen. Untersuchungen wie der Deutschland-Bericht des Lancet Countdown 2021 belegen demnach, dass Konzepte zum Umgang mit dem Extremwetter in 
vielen Krankenhäusern und Praxen fehlen.

Die aktuelle Umfrage zeigt außerdem, dass sich nur 17 Prozent der Befragten zu klimasensiblen Erkrankungen fortbilden, wohingegen sich fast 60 Prozent bemühen, Ressourcen in der Klinik oder in der eigenen Praxis einzusparen und Überversorgung zu vermeiden.


Was gilt es jetzt zu tun? Die Autoren sehen einen hohen Handlungsbedarf beim Hitzeschutz – sie empfehlen Fort- und Weiterbildungen für Ärzte und deren Gesundheitsteams anzubieten sowie Aufklärungsmaterialien und Leitlinien zu Hitzeschutzmaßnahmen zu entwickeln.

Da der Einsatz von Medizinprodukten und Medikamenten in der Herstellung und in der Lieferkette enorme Emissionen verursacht, sollte die Ärzteschaft außerdem transparente Informationen zu Klima- und Umweltbilanzen der Medizinprodukte und Arzneimittel von den Herstellern fordern. 

Klimaschutz ist auch hier Chefsache

 Dies stelle die Führungsebene in den Gesundheitseinrichtungen vor die Aufgabe, künftig gleichwertige, aber emissionsarme Produkte zu bevorzugen. Um hier Klimaneutralität zu erreichen, bedarf es demnach einer klaren Anreizstruktur und deutlicher Empfehlungen zum ressourcenschonenden Einsatz von Medikamenten und Medizinprodukten, Leitlinien zur Vereinbarkeit von Hygienevorschriften und Nachhaltigkeit sowie Fort- und Weiterbildungen von Ärztekammern und Fachgesellschaften. Anstatt neue bürokratische Hürden aufzubauen, müsse die Komplexität reduziert werden.


 „Insgesamt sollte es Ärzten möglichst einfach gemacht werden, ihre Arbeit nachhaltig zu gestalten und ihre Patienten in Klimaschutz und -anpassung einzubinden“, rät Maike Voss, Geschäftsführerin bei KLUG/CPHP und Koautorin der Umfrage.

Dorothea Baltruks, Mirjam Jenny, Nikolaus C.S. Mezger, Maike Voss (19.05.2022): Umsetzungen der Beschlüsse des 125. Deutschen Ärztetages zu Klima und Gesundheit.

Melden Sie sich hier zum zm-Newsletter des Magazins an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Heft-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm Online-Newsletter und zm starter-Newsletter.