Dr. Sebastian Försch

Institut für Pathologie der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Langenbeckstr. 1,
55131 Mainz

Aktuelle Beiträge von Dr. Sebastian Försch

Eine junge Patientin wurde mit einer langsam wachsenden Raumforderung im oberen Frontzahnbereich überwiesen. Erst die histologische Abklärung sicherte die Diagnose eines seltenen intraossären Tumors.

mehr

Eine 90-jährige Frau stellte sich mit einem ein Zentimeter großen, livide schmerzlosen, derben Knoten in regio 27 vor. Anamnestisch berichtete sie über rezidivierende leichte Blutungen aus dieser Region.

mehr

Ein 73-jähriger Patient wurde aufgrund einer Läsion auf dem Nasenrücken rechts im Bereich des medialen Augenwinkels vorstellig. Er gab an, der Befund bestehe bereits seit zwei bis drei Jahren.

mehr

Der besondere Fall mit CME

Ossifizierendes Fibrom

Orthopantomogramme gehören in vielen Praxen heute zur Routine-Eingangsuntersuchung. Hier entdeckte ein Zahnarzt bei seiner Patientin eine Raumforderung, die bislang keine Symptomatik gezeigt hatte.

mehr