Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. Dominik Groß

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. Dominik Groß

Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Klinisches Ethik-Komitee des Uniklinikums der RWTH Aachen
Wendlingweg 2, 52074 Aachen

Aktuelle Beiträge von Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. phil. Dominik Groß

Sie entwickelte als Mitglied der „Grazer Schule“ unter anderem eine Expertise in der interdisziplinären Dysgnathiebehandlung.

mehr

Sie war die zweite Frau, die in Deutschland eine Lehrbefugnis für Zahnheilkunde erlangte und die erste Kieferorthopädin mit einem Professorentitel. Doch ihre wissenschaftliche Karriere war nach 1945 zu Ende.

mehr

Pionierinnen der wissenschaftlichen Zahnmedizin

Sie setzten bleibende Zeichen

Bis weit ins 20. Jahrhundert war die universitäre Zahnheilkunde – gerade in der Bundesrepublik – männlich. Doch es gab sie: zahnärztliche Wissenschaftlerinnen. Wir stellen einige von ihnen in dieser Reihe vor.

mehr

... zudem erhielt sie 1932 als erste Deutsche die Venia Legendi für das Fach Zahnheilkunde. Wer war diese Frau, welche Widerstände musste sie überwinden und wie entwickelte sich ihre Karriere?

mehr

im Jahr 2020 haben wir 16 Lebensläufe von Zahnärzten vorgestellt, die als „Täter“ gelten. Der Abschlussbericht geht der Frage nach, inwieweit diese individuellen Biografien als „typisch“ gelten können.

mehr

zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Karl Friedrich Schmidhuber – NS-Dozentenführer mit Nachkriegskarriere

Prof. Karl Friedrich Schmidhuber, NS-Dozentenbundführer und Mitglied der Waffen-SS. Trotzdem avancierte er 1955 zum Dekan der Medizinischen Fakultät an der Universität zu Köln. Wie erklärt sich diese Karriere?

mehr

zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Werner Rohde – Vom niedergelassenen Zahnarzt zum KZ-Arzt in Auschwitz

Der Name des Zahnarztes und Arztes Werner Rohde (1904–1946) wird heutzutage meist in Verbindung mit der Ermordung britischer Agentinnen im KZ Natzweiler-Struthof 1944 genannt. Das ist aber nicht das...

mehr

zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Hans Fliege – früher Nationalsozialist und Denunziant

Hans Fliege (1890–1976) gehört zu den wenigen zahnärztlichen Hochschullehrern, denen es nach 1945 nicht mehr gelang, an ihre Karriere anzuknüpfen. Der Beitrag schildert die Hintergründe dieses Bruchs.

mehr

zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Hermann Euler (1878–1961) – Ein Nationalsozialist der leisen Töne

Hermann Euler gilt neben Otto Walkhoff1 als einflussreichster deutscher Zahnarzt des 20. Jahrhunderts. Kein anderer bekleidete das Amt des DGZMK-Präsidenten so lange wie er: Er stand der Gesellschaft...

mehr

zm-Serie: Täter und Verfolgte im „Dritten Reich“

Helmut Johannsen – SS-Obersturmbannführer und Zahnarzt im KZ Buchenwald

Helmut Johannsen gehört heute zu den weitgehend unbekannten SS-Zahnärzten. Dies muss insofern überraschen, als er eines der höchsten zahnärztlichen Ämter innerhalb der SS innehatte. In diesem Beitrag...

mehr