Sascha Rudat

Chefredakteur
Aktuelle Beiträge von Sascha Rudat
In einer Landeszahnärztekammer ist ein neuer Vorstand gewählt worden. In einem förderalistischen System mit 17 Landeszahnärztekammern ist dies ein normaler demokratischer Prozess, den es mit schöner... mehr

Das Thema Impfen hat sich in der Corona-Pandemie zwangsläufig zum Überthema entwickelt. Keine Nachrichtensendung kommt ohne den aktuellen Sachstand zur Impfkampagne aus. Impfstoffherstellung,... mehr

Es ist auch unter größtmöglicher Anstrengung derzeit kaum machbar, sich jenseits des Themenkomplexes Corona-Pandemie zu bewegen. Zu sehr ziehen sich die Pandemie und deren Bekämpfung durch alle... mehr

In normalen Zeiten ist der Jahresauftakt die Zeit, hoffnungsfroh nach vorne zu schauen. Das alte Jahr hat man wie eine alte Jacke abgestreift, die Tage werden – wenn auch langsam – wieder heller und... mehr

In der letzten Ausgabe der zm in diesem Jahr werfen wir den Blick an verschiedenen Stellen zurück. Da ist zum einen die direkt hinter uns liegende Vergangenheit dieses in vielerlei Hinsicht... mehr

Das Prinzip Hoffnung ist nicht immer ein guter Ratgeber. Dass sich die Infektionswelle mit aller Macht zurückmelden würde, war absehbar – hat aber nicht wenige trotzdem überrascht.

mehr

Die erneute Verschärfung der Corona-Pandemie hat in den vergangenen Wochen die Stärken und Schwächen des Föderalismus auf teilweise absurde Weise offengelegt. Oft stündlich änderten sich Verordnungen... mehr

Die deutsche Dentalindustrie und den Handel hat die Corona-Pandemie wie viele andere Branchen auch vor nie gekannte Herausforderungen gestellt. Mit dem großen Rückgang bei den Patientenzahlen in den... mehr

Die Suche nach wissenschaftlichen Antworten ist in der Pandemie auf ein bisher kaum gekanntes Maß gestiegen. Und noch nie standen Forscher und ihre Ergebnisse weltweit derart unter Beobachtung (und Beschuss).

mehr

Die Corona-Pandemie kann man sicherlich nicht schönschreiben. Dazu sind die Einschränkungen und wirtschaftlichen Einbußen bis hin zur Existenzgefährdung zu massiv. Von den politischen ganz zu schweigen.

mehr