Endodontologie


Ist der Kanal überstopft und die Osteolyse in Gang, steht die Prognose für den Zahn schlecht. Ein apikaler MTA Plug stellt in dem Fall eine Alternative zur klassischen Apexifikation mit Kalziumhydroxid dar.

weiterlesen


Technischer Fortschritt in der Zahnmedizin

Was leisten die neuen Endo-Geräte?

Die IDS rückt näher und die Industrie bringt eine neue Instrumentengeneration zur Präparation der Wurzelkanäle auf den Markt. Was Toy und was Tool ist, erklärt der Endo-Experte Prof. Michael Hülsmann.

weiterlesen

Zwei besondere Fälle mit CME

Weichteilemphysem nach Endo

Zwei Patientenfälle zeigen, wie es nicht sein sollte: Beide Patienten entwickelten nach einer endodontischen Behandlung ein Weichteilemphysem als schwerwiegende Komplikation ihrer Zahnarztbehandlung.

weiterlesen


Bergungstechniken im Wurzelkanal bei frakturierten Instrumenten

Bergung im mesiobukkalen Kanal

Im Studentenkurses frakturierte während der maschinellen Instrumentation eine Nickel-Titan-Feile. Dieser Fall zeigt eine Bergung mithilfe der Loop-Technik.

weiterlesen

Bergungstechniken im Wurzelkanal bei frakturierten Instrumenten

Bergung abseits des Hauptkanals

Eine Patientin stellte sich als Neupatientin mit dem Wunsch einer umfassenden Füllungstherapie vor. Der Zahnfilm bestätigt die Vermutung eines Instrumentenfragments.

weiterlesen


Bergungstechniken im Wurzelkanal bei frakturierten Instrumenten

Bergung im apikalen Wurzeldrittel

Dieser Fall zeigt die Bergung eines Feilenfragments aus dem mesiobukkalen Kanal angesichts des Risikos der Perforation der Wurzel.

weiterlesen

Statement von DGET-Präsident Prof. Christian Gernhardt

"Einmalinstrumente können eine sichere Variante sein"

Eine Instrumentenfraktur stellt ein nicht unerhebliches Risiko und eine gängige Komplikation der Wurzelkanalbehandlung dar. DGET-Präsident Prof. Gernhardt wirbt deshalb für Einmalinstrumente.

weiterlesen