Parodontologie


Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Millerpreis 2020 geht nach Leipzig

Die zahnärztliche Versorgungssituation von Patienten mit schweren Herzerkrankungen ist unzureichend: Der Millerpreis würdigt die Untersuchung einer Leipziger Arbeitsgruppe aus Herzchirurgen und Parodontologen.

mehr

Wie lange halten Zähne nach regenerativer Therapie?

R. Earl Robinson Regeneration Award geht erstmals nach Deutschland

Der Preis der American Academy of Periodontology geht dieses Jahr erstmals an ein deutsches Forscherteam. Preisträger Prof. Dr. Peter Eickholz vom Carolinum Frankfurt stellt die prämierte Arbeit hier vor.

mehr

Eine international zusammengesetzte Arbeitsgruppe namhafter Parodontologen sucht Teilnehmer für ein Forschungsprojekt zum Wissensstand von Zahnärzten und den praktizierten Therapieoptionen bei Furkationsbefall.

mehr

Ein Zusammenhang zwischen Parodontitis und ungünstigen Schwangerschaftsverläufen diskutieren Wissenschaftler seit gut drei Jahrzehnten. Eine Studie aus Tokio hat diese Zusammenhänge nun greifbarer...

mehr

Prof. Bettina Dannewitz und Prof. Roland Frankenberger im Interview

Welche Rolle spielt die Mundgesundheit bei SARS-CoV-2?

"Das Aerosolthema bleibt unsere Archillesferse!" Prof. Dr. Bettina Dannewitz, Präsidentin der DG Paro, und DGZMK-Präsident Prof. Dr. Roland Frankenberger in einem Interview zu Mundgesundheit und SARS-CoV-2.

mehr

Die Mundhöhle zählt zu den Einfallstoren einer SARS-CoV-2-Infektion. Wissenschaftler der Universität Nantes haben nun die Rolle parodontaler Taschen bei der Virusreplikation untersucht.

mehr

Es gibt offenbar Zusammenhänge zwischen entzündlichen Prozessen in der Mundhöhle (Gingivitis, Parodontitis) und des Darms (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa).

mehr

Nach einer Parodontitisbehandlung kehren pathogene Keime meist schnell zurück. Können Probiotika wie Laktobazillus reuteri diesen Prozess bremsen? Italienische Forscher testeten entsprechende Lutschtabletten.

mehr

Brasilianische Wissenschaftler untersuchten in einem kürzlich erschienenem Review, ob der Einsatz von Ozon zusätzlich zu einer nicht-chirurgischen Parodontaltherapie einen Vorteil bietet.

mehr

Gewebsdestruktionen bei Parodontitis wurden bislang der Immunreaktion auf pathogene Keime zugeschrieben. Die Amöbe E. gingivalis kann jedoch direkt ins Zahnfleisch eindringen und das Gewebe "fressen".

mehr