Parodontologie


Bei einer Patientin stellte man einen krampfauslösenden Gehirnabszess in Zusammenhang mit mehreren parodontalen Therapiesitzungen fest. In der Drainage wurde ein Befall mit Fusobacterium nucleatum gefunden.

weiterlesen

Fortbildung: Toxikologie und Allergologie

Sind abrasiv-pulverhaltige Präparate schädlich?

Zur mechanischen Desintegration des subgingivalen Biofilms kommen in der Parodontitistherapie seit einigen Jahren vermehrt Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräte zum Einsatz. Doch wie risikoreich ist das Verfahren?

weiterlesen

DMS V im Fokus: Parodontitis

Die Morbiditätsdynamik greift auch hier

Für den klinisch interessierten Parodontologen ergeben sich aus der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) zwei zentrale Erkenntnisse.

weiterlesen

Für eine effektivere Parodontitis-Therapie

Paro-Test für die Praxis

Essenziell für eine erfolgreiche Parodontitis-Therapie ist die Beseitigung der bakteriellen Last. Wie aber kann man die Keime möglichst schnell selbst detektieren, um die weitere Therapie gezielt auszurichten?

weiterlesen

Studie zu Parodontitis und Körperkraft

Korrelation oder Kausalität?

Ein Expertenteam der Universitätszahnklinik Greifswald hat untersucht, inwieweit Parodontalerkrankungen, sprich Attachmentverlust, Einfluss auf nachlassende Körperfunktionen haben können.

weiterlesen

Der Fall zeigt neben vernachlässigter Mundhygiene eine direkte Koinzidenz zu einer vermuteten Infektionserkrankung. Der Patient gab aber weder eine Vorerkrankung an, noch ließ er sich auf einen Bluttest ein.

weiterlesen

Nicht ohne zahnärztliches Konsil

Chronisch granulierende Parodontitis nach Partsch

Dieser Fall dokumentiert eine mehrjährige Patientenodyssee. Eine Zyste wurde zwar als solche behandelt, es wurde aber nicht weiter nach der Ursache gesucht. Diese war odontogen. Alles wäre so einfach gewesen.

weiterlesen

Zum zweiten Mal seit 1961 erhielten 2015 zwei Forscherinnen den Millerpreis: Christiane Pink und Dr. Birte Holtfreter von der Uni Greifswald. Im Interview erläutert Pink die Arbeit zur Parodontitisforschung.

weiterlesen

Fortbildungsteil 2/2014

Die parodontale Entzündung

In Deutschland geht man davon aus, dass mindestens acht Millionen Menschen an einer schweren Parodontitis erkrankt sind. Weltweit wird die Prävalenz schwerer Parodontitis auf 10,5 bis 12 Prozent geschätzt.

weiterlesen

Parodontitis und Atherosklerose

Wenn das Herz Probleme macht

Nach heutigem Stand der Wissenschaft stellen parodontale Infektionen einen unabhängigen Risikofaktor für die Atherosklerose und ihre klinischen Folgen wie zerebro- und kardiovaskuläre Erkrankungen dar.

weiterlesen