Instrumente & Geräte

ACTEON: ImplantProtect-Spitzen aus Titan

Acteon Equipment entwickelte die weltweit ersten Ultraschallspitzen aus reinem Titan, die speziell für die Tiefenreinigung von Implantaten und somit für das Bekämpfen von Periimplantitis geeignet sind. Aufgrund der gekrümmten Form der ImplantProtect-Spitzen, die zudem verschieden breite Endpunkte aufweisen, wird ein Debridement aller Implantattypen selbst bei eingeschränkter Sicht ermöglicht.

ImplantProtect-Spitzen aus Titan von ACTEON Foto: ACTEON

Die gestiegene Anzahl der Implantattherapien führte zu einer zunehmenden Verbreitung von Periimplantitis: Rund 150.000 Implantate sind weltweit jedes Jahr von dem destruktiven Entzündungsprozess betroffen, der die Hart- und Weichgewebe angreift und zu einer periimplantären Taschenbildung mit Knochenverlust führt. Durch die Verwendung von Stahlinstrumenten wird die Implantatoberfläche allerdings beschädigt und bietet somit einen Nährboden für eine erneute bakterielle Kontamination. Außerdem verhindern Materialreste auf dem Implantat, wie Kunststoff oder Stahl, den Heilungsprozess des periimplantären Gewebes.

Acteon Equipment bietet hierfür eine sichere Lösung, um ein komplettes Debridement von Implantaten während der chirurgischen und nicht-chirurgischen Behandlung zu erzielen und die Implantate zu erhalten. Die ImplantProtect-Ultraschallspitzen bestehen wie die meisten auf dem Markt erhältlichen Implantate aus technisch reinem Titan (CPT) und ermöglichen ein Debridement ohne Oberflächenbeschädigung – das Risiko einer bakteriellen Rekontamination wird somit erheblich reduziert.

Periimplantitis bekämpfen, Implantate erhalten

Die gekrümmte Form der Implant-Protect-Ansätze erleichtern den Zugang und die Bearbeitung rund um das Implantat und die taktile Wahrnehmung des Behandlers bleibt erhalten – die Therapie kann somit selbst bei unzureichenden Sichtverhältnissen durchgeführt werden. Das Kit besteht aus fünf Ultraschallspitzen mit unterschiedlich breiten Endpunkten, mit denen sogar die schmalsten Gewindegänge behandelt werden können:

  • Der IP1-Ansatz besitzt den breitesten Endpunkt und wurde zur Reinigung des Implantataufbaus und breiter Gewindegänge entwickelt.
  • Die links- und rechtswinkligen IP2L und IP2R-Ansätze sind für das Debridement von Implantaten mit mittelbreiten Gewindegängen geeignet.
  • Die IP3L und IP3R-Ansätze haben einen spitzen Endpunkt und ermöglichen daher erstmals die Reinigung von sehr schmalen Gewindegängen.

Sanfte und effiziente Ultraschallbehandlungen

Auch die Ultraschallgeneratoren  der Newtron P5XS-Reihe wissen aufgrund ihrer effizienten Leistung und perfekten Schwingungen zu überzeugen; selbst bei niedriger Leistungseinstellung sind die Spitzen leistungsstark. Darüber hinaus verbessert die durch Ultraschallschwingungen hervorgerufene Kavitation die Leistung der Spitzen und erhöht die desinfizierende Wirkung.

Zur abschließenden Dekontamination wird die subgingivale Verwendung des Airpolishers Air-N-Go easy mit Glyzinpulver empfohlen. Das umrüstbare System mit vier auswechselbaren Düsen ermöglicht eine aktive Verlaufskontrolle von Parodontalerkrankungen und trägt zur sicheren und effektiven Bekämpfung von Periimplantitis bei gleichzeitigem Erhalt der Implantate bei.

Eine sichere und effiziente Lösung

Eine sichere und effiziente Lösung für die Periimplantitisbehandlung: Die ImplantProtect-Spitzen sorgen in Verbindung mit den Air-N-Go easy Perio-Düsen und Glyzinpulver für ein vollständiges Debridement und eine restlose bakterielle Dekontamination der Implantate.

ACTEON Germany GmbH

Industriestraße 9
40822 Mettmann

Telefon: 02104 95 65 10
Telefax: 02104 95 65 11