Implantologie

BTI: Implantologie aus einer Hand

Von der Software bis zum Material – die Hersteller der Dentalindustrie entwickeln sich immer stärker zu Systemanbietern. Auch das BTI Biotechnology Institute verfolgt diesen Trend konsequent. Dr. Eduardo Anitua erklärt im Interview, warum.

Dr. Eduardo Anitua Foto: Deutscher Ärzteverlag

Das BTI Biotechnology Institute ist eines der vielseitigsten spanischen Anbieter von Zahnimplantaten. Das Sortiment des Dentalherstellers orientiert sich dabei stark am Systemgedanken: Vom Scan über die Planung bis hin zum Implantat und Regenerationsmaterial deckt der Biotechnologie-Spezialist nahezu den gesamten implantologischen und chirurgischen Behandlungsprozess ab.

Auf der IDS sprach die Redaktion des Deutschen Ärzteverlags mit Dr. Eduardo Anitua, Gründer und wissenschaftlicher Leiter des BTI Biotechnology Institute, über die Anforderungen an heutige prothetische und oralchirurgische Produkte und über Periimplantitis als Herausforderung für Implantathersteller.

 

 

Der baskische Wissenschaftler Dr. Eduardo Anitua ist aufgrund seiner Forschungstätigkeit in der oralen Implantologie und regenerativen Medizin sowie durch seine Lehrtätigkeit an Instituten auf der ganzen Welt international bekannt. Er ist Erfinder der Technik des wachstumsfaktorenreichen Plasmas (PRGF®-Endoret®), die eine Geweberegeneration auf der Grundlage autologer Ressourcen des Patienten ermöglicht und die heute in verschiedenen medizinischen Bereichen eingesetzt wird.

BTI Biotechnology Institute Deutschland GmbH

Mannheimer Straße 17
75179 Pforzheim

Telefon: 07231 428060
Telefax: 07231 4280615

Logo der IDS 2017

Im zm-Themendossier zur IDS 2017 finden Sie alle wichtigen Nachrichten aus Politik und Industrie.