Implantologie

CAMLOG: Individuelle Vollzirkonabutments für zweiteiliges Keramikimplantat

Mit individuellen Vollzirkonabutments für das neue zweiteilige Keramikimplantat CERALOG Hexalobe ist CAMLOG eine echte Überraschung gelungen. Auch das 2013 eingeführte iSy-Implantatsystem feiert Erfolge. Das auf Einfachheit und Effizienz ausgelegt Konzept wird immer beliebter, wie Chief Marketing Officer Holger Essig im Interview betont.

Holger Essig Foto: Deutscher Ärzteverlag

Mit der Einführung der neuen Implantatlinie CERALOG  bietet CAMLOG über DEDICAM für das zweiteilige CERALOG Hexalobe Implantat ein individuelles Vollzirkonoxidabutment an. Die polierte Oberfläche des individuellen Vollzirkonoxidabutments unterstützt die Weichgewebeadaption. Für die optimale Stabilität des Abutments und zum langfristigen Erhalt des crestalen Knochens wird das Abutment mit integriertem Plattformswitch gefertigt. 

Die Zusammenarbeit mit der CAMLOG-Muttergesellschaft Henry Schein wird immer intensiver. Quasi direkt nach der IDS wird CAMLOG als exklusiver Distributor die Implantatsysteme und Biomaterialien von BioHorizons in Deutschland vertreiben. Und die CAD/CAM-Prothetik DEDICAM wird in das ConnectDental-Lösungsangebot von Henry Schein eingebunden. Bei aller Nähe zur Muttergesellschaft, „CAMLOG bleibt CAMLOG", wie Essig unterstreicht. 

 

CAMLOG

Maybachstraße 5
71299 Wimsheim

Telefon: +49 7044 9445-0
Telefax: +49 7044 9445-20

Webseite: www.camlog.de
Logo der IDS 2017

Im zm-Themendossier zur IDS 2017 finden Sie alle wichtigen Nachrichten aus Politik und Industrie.