Champions Implants

Die Zukunft der Implantologie ist minimal-invasiv

Champions-Implants ist seit der Gründung 2006 ein Vorreiter der minimal-invasiven Implantationstechniken und lässt die implantologische Zukunft heute schon Realität werden.

Im Future Center in Flonheim, Rheinhessen, bietet die Future Dental Academy regelmäßig Fortbildungen in der minimal-invasiven Implantologie an. Champions Implants

Die ein- und zweiteiligen Premium-Implantate in Titan Grad 4b (kaltverformt und damit stabiler als reines Titan Grad 4) und Keramik bilden zusammen mit dem (r)evolutionären minimal-invasiven Insertionsprotokoll MIMI sowie der CNIP-Navigation eine Einheit. Mit zweiteiligen Champions (R)Evolution-Implantaten (Titan) und BioWin! (Keramik) können alle Zahnärztinnen/Zahnärzte sowie Kliniken ihren Patienten bezahlbare Premium-Implantate anbieten.

Das MIMI-Insertionsprotokoll und das Implantatsystem wurden in jahrelanger Entwicklung in den zahnärztlichen, niedergelassenen Praxen geboren, es ist somit kein theoretisches Abstrakt biomechanischer Retorten und Duplikate, sondern basiert auf den jahrzehntelangen Erfahrungen und Beobachtungen der etablierten, bewährten Systeme im Alltag.

Ein Hauptanliegen des Entwicklers Dr. Armin Nedjat war es, ein sicheres und optimiertes Implantatsystem auf den Markt zu bringen, dessen Insertionsprotokoll vor allem patientenfreundlich ist, und Premium-Implantate dabei erschwinglich bleiben. In das Konzept des Systems sind die aktuellen und dabei gesicherten Erkenntnisse zur Sofortversorgung/-belastung und der Knochenphysiologie aller relevanten Fachgesellschaften auf dem Gebiet der zahnärztlichen Implantologie eingeflossen. Dabei spielt die genial einfache Anwendung eine ebenso große Rolle wie der enorme Zeitvorteil der „unblutigen“ minimal-invasiven Insertion, gemäß des MIMI-Protokolls in Verbindung mit Champions-Implantaten. Diese Implantate sind für ein minimal-invasiven Operationstechnik optimiert.

Mit Champions-Implantaten können Zahnärzte oder Chirurgen ihre zukünftigen Heil- und Kostenpläne positiv revolutionieren und ihre Patienten können die Kosten der Zahnbehandlung besser kalkulieren. Zahnärzte erleben es immer wieder: Patienten wollen keine Implantate, sie wollen bezahlbare Lösungen und eine schmerzfreie Behandlung für einen schnellen, festen „Biss“.

Im Future Center in Flonheim, Rheinhessen, bietet die Future Dental Academy regelmäßig Fortbildungen in der minimal-invasiven Implantologie an. Während der Live-OPs kommt u. a. auch der Champions Smart Grinder zum Einsatz, der aus extrahierten, partikulierten Zähnen des Patienten autologes Knochenersatzmaterial erzeugt, das durch seine Wachstumsfaktoren anderen autogenen, synthetischen oder gar xenogenen Materialien überlegen ist. Der Smart Grinder sollte in keiner zahnärztlichen Praxis fehlen, da durch Auffüllen der Extraktionsalveole der ansonsten unausweichliche 50-prozentige Verlust von Hart- und Weichgewebe beinahe gänzlich vermieden werden kann. Ausführliche Informationen sowie internationale Studien zum Smart Grinder, den Implantatsystemen und weiteren Produkten finden Interessierte auf der Website https://championsimplants.com/