Cumdente: PACT

Zehn Jahre photodynamische Therapie

Zehn Jahre PACT, beinahe 20 Jahre wissenschaftliche Daten zur photoaktivierten Therapie: Die ersten PACT-Geräte wurden 2008 auf der Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Parodontologie vorgestellt.

Cumdente

Heute setzen viele Zahnärztinnen und Zahnärzte alleine in Deutschland aber auch weltweit die photodynamische PACT-Therapie bei der Behandlung von Parodontitis, Periimplantitis aber auch zur Wurzelkanal- und Weichgewebsdesinfektion, vor Knochenaugmentation, bei der Sofortimplantation sowie bei tiefer Karies ein.

Der Grund für diese Erfolgsgeschichte ist die Kombination aus sofortiger Wirksamkeit und kinderleichter Anwendung. Zudem sind keine Nebenwirkungen oder Resistenzen zu befürchten und das Gerät wird vielseitig und damit täglich eingesetzt.

Im Vergleich zum Wettbewerb ist PACT 300 handlich und stabil, vielfach leistungsstärker, wirkt in nur 20 Sekunden und es kommt zu keinen Verfärbungen (kein Ausspülen notwendig).

Ein Laserschutzbeauftragter oder gar räumliche Sicherheitsvorkehrungen sind nicht erforderlich, die Anwendung kann sogar an die Assistenz delegiert werden. PACT ist absolut schmerzfrei und sicherlich die erste Wahl bei Patienten, wenn es um weiterführende Maßnahmen geht, wie etwa alternativ eine einwöchige Antibiotikagabe oder gar einer operative Aufklappung.

PACT kann nach GOZ z. B. gem. 4070a, 4075 usw. abgerechnet werden. Dazu gibt es viele Urteile. Die meisten Kostenträger erstatten PACT.

Zum 10. Geburtstag gibt es viele Aktionen. Weitere Auskünfte über Cumdente.