Dürr Dental

Das letzte Puzzleteil zum Vollsortiment

Dürr Dental ist bekannt dafür, bei der IDS immer einen großen Schwung an Neuprodukten vorzustellen. Auch in diesem Jahr enttäuschte das schwäbische Familienunternehmen seine Kunden nicht.

Bei der Pressekonferenz am ersten Tag der IDS 2019 freute sich Martin Dürrstein, CEO von Dürr Dental, über die guten Neuigkeiten, die er im Gepäck hatte. „Vor zwei Jahren wurden wir gefragt, wann wir 3D-Röntgen einführen. Zur IDS 2017 haben wir es präsentiert. Dann wurden wir gefragt, wann die digitale Abformung kommt. Das ist in diesem Jahr soweit.“ Dank einer Kooperation mit GC werde man unter der Marke VistaImpress eine zukunftsweisende Neuentwicklung einführen: Der Intraoralscanner VistaImpress Easy integriert sich perfekt in den digitalen Workflow und bildet eine nahtlose Brücke vom Patientenmanagement der Praxisverwaltung bis zur Vielzahl verfügbarer CAD/CAM-Dienstleistungen. „Damit haben wir das letzte Puzzleteil auf dem Weg zum Vollsortiment-Anbieter auf den Weg gebracht“, freute sich Dürrstein.

SmartHome-Lösung für die Praxis

Auch die weiteren Neuigkeiten des Unternehmens aus Bietigheim-Bissingen waren spannend: Christian Schorndorfer, Geschäftsführer Dürr Dental Gruppe, erläuterte die neue SmartHome-Lösung für die Zahnarztpraxis: VistaSoft Monitor. Die innovative cloud-basierte IoT (Internet of things)-Softwarelösung soll einen zuverlässigen Betrieb in der Zahnarztpraxis sicherstellen. Ab sofort können alle Arten von vernetzbaren Dürr Dental Systemen in VistaSoft Monitor integriert werden. Somit hat die Zahnarztpraxis alle relevanten Produkte im Blick: Vom Kompressor über den Autoklaven bis hin zum 3D-Röntgen. Die Software biete dabei Lösungen für die Einzelbehandler-Praxis ebenso wie für ein MVZ oder einen Klinikbetrieb. Weitere Neuheiten stellte Dr. Martin Koch, Leiter der technischen Akademie bei Dürr Dental, vor. Darunter auch VistaSoft Cloud, eine Option, um die verschlüsselte Ablage von Bilddaten, die zudem mit der Datenschutzgrundverordnung vereinbar ist, zu ermöglichen.

Wasseraufbereitung mit Hygowater

Ebenfalls neu: Hygowater, ein System, das dem Praxisbetreiber Sicherheit in puncto Betriebswasseraufbereitung verspricht. Es entspricht allen gesetzlichen Anforderungen an die Wasserhygiene und erfüllt neben der Einhaltung des Minimierungsgebotes gemäß der TrinkwV auch die Vorgabe, ein Medizinprodukt der Klasse I sowie in der sogenannten „Liste gemäß Artikel 95“ der EU-Biozidverordnung (BPR) verzeichnet zu sein.

Hygowater lässt sich äußerst einfach bedienen und sorgt durch die einzigartige Kombination aus Filtration und Elektrolyse für eine optimale Desinfektionswirkung, beugt erneuter Biofilmbildung vor und minimiert dadurch das Infektionsrisiko von Patient und Behandler.

DÜRR DENTAL SE

Höpfigheimer Straße 17
74321 Bietigheim-Bissingen

Telefon: +49 (0) 7142 705-0
Telefax: +49 (0) 7142 705-500