Biodentine - biokamptibler und bioaktiver Dentinersatz

von bs
Materialien
Biodentine von Septodont ist das erste biokompatible und bioaktive Dentinersatzmaterial zur Behandlung jeder Dentinläsion für den Einsatz in der Zahnkrone und Zahnwurzel. Es fördert die Remineralisation des Dentins, erhält die Vitalität der Pulpa und fördert ihre Heilung. Es ersetzt natürliches Dentin dank gleicher mechanischer und biologischer Eigenschaften.

Aufgrund seines Tricalciumsilikat-Kerns ist Biodentine ein in vollem Umfang biokompatibles mineralisches Material. Septodont ist es gelungen, die absolute Reinheit des Calciumsilikats zu erreichen. Das Material zeichnet sich zudem durch hervorragende Versiegelungseigenschaften aus. Diese vermindern das Risiko eines klinischen Versagens durch eindringende Bakterien und verhindern das Auftreten einer postoperativen Empfindlichkeit.

Bei der Verwendung von Biodentine ist keine Konditionierung der Oberfläche und keine Adhäsivtechnik erforderlich. Biodentine kann im restaurativen Bereich problemlos als Bulkmaterial bei direkten und indirekten Pulpenüberkappungen, Pulpotomien und tiefen Kavitäten verwendet werden und eignet sich darüber hinaus als provisorische Versorgung des Schmelzes. Zur endgültigen ästhetischen Restauration wird ein Komposit verwendet.Auch in der Zahnwurzel kann Biodentine für endodontische Reparaturverfahren, zum Beispiel Perforationen, interne/externe Resorptionen, Apexifikation und retrograde Füllungen, verwendet werden.

Weiterführende klinische Untersuchungen belegen, dass Biodentine in einer Sitzung direkt mit einem Komposit versorgt werden kann. Dieses Verfahren ist klinisch geprüft, sicher und effektiv.  In einem klinischen Fall mit einjährigem Follow-up wird aufgezeigt, dass die Funktionalität der finalen Restauration durch das Legen einer definitiven Füllung nach zwölfminütiger Verarbeitungszeit von Biodentine in vollem Umfang erhalten bleibt. Nach einem Jahr zeigte die Restauration nach  Röntgenkontrolle weder Defekte noch eine Sekundärkaries auf. In einer  weiteren Untersuchung, durchgeführt durch den Dental Advisor und der Universität Maryland in den USA, sowie einer Posterpräsentation anlässlich der AADR (American Association for Dental Research) in Tampa, Florida, im März 2012, wurde nachgewiesen, dass Biodentine mit Glasionomer vergleichbare physikalische Effekte aufweist. Damit ist belegt, dass die Restauration mit Biodentine und der finalen Kompositversorgung in einer Sitzung durchgeführt werden kann.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.