Racegel zur Vorbereitung der Gingiva

von bs
Materialien
Racegel, das innovative Gingivaretraktions-Gel von Septodont, findet dank einfacher Handhabung im Vergleich zu konventionellen Retraktionsmethoden Beliebtheit im Praxisalltag.

Es ist insbesondere die neuartige Thermo-Gelbildung, die überzeugt: Racegel ist bei Raumtemperatur (20 Grad) flüssig und verwandelt sich zu einem dicklüssigen Gel, wenn es mit dem Oralgewebe (35 Grad) in Kontakt kommt. Dadurch lässt sich, ohne jede Druckausübung, Platz im Sulkus schaffen und die Gingiva wird passiv abgehalten. Das Verfahren ist atraumatisch, somit bleiben die Strukturen des Parodontiums erhalten. Auch umgekehrt funktioniert das Prinzip: Beim Abspülen mit kaltem Wasser wird Racegel wieder flüssig und lässt sich einfach aus dem Mundraum entfernen.

Dank der adstringierender Wirkung (25 Prozent Aluminiumchlorid)  kann mit Racegel eine gute Kontrolle zur Blutstillung erzielt werden. Racegel ist durch seine Orangefarbe beim Auftragen und Abspülen sehr gut sichtbar. Damit wird die Nutzung für den Zahnarzt erleichtert und für den Patienten wesentlich angenehmer. Wer trotz des Gels auf die Retraktionsfäden ungern verzichten will, kann Altbewährtes mit Neuem kombinieren: Bei Racegel sind Retraktionsfäden zwar nicht nötig, aber möglich.Das Aufbringen des Gels wird durch Spritzen mit vorgebogenen Applikationsspitzen auch in unzugänglichen Mundpartien erleichtert. Weiteres Instrumentarium ist nicht erforderlich, um nach nur zwei Minuten Liegedauer des Gels, eine Präzisionsabformung durchzuführen. Racegel kann darüber hinaus auch bei Restaurationen in den Kavitätsklassen II, III und V genutzt werden.

Anzeigen

Neues für Ihre Praxis

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.