Carpegen

WHO-Liste: Resistente Erreger als eine der größten Bedrohungen für die Gesundheit

Mit Carpegen Perio Diagnostik kann eine Therapie auf das Keimspektrum abgestimmt werden. Eine nutzlose Übertherapie mit Antibiotika kann somit vermieden werden.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Anfang 2019 eine Liste der zehn größten globalen Gesundheitsgefahren veröffentlicht, unter ihnen die Verbreitung multiresistenter Erreger. Als eine der Hauptursachen gilt die übermäßige Verordnung von Antibiotika im Gesundheitswesen, u.a. in der Zahnmedizin.

Die oft übliche generelle Gabe von Amoxicillin und Metronidazol bei der Therapie schwerer Parodontitis bietet in ca. 80 Prozent der Fälle keinen Mehrwert und sollte daher unbedingt vermieden werden. Eine evidenzbasierte antibiotische Therapie wird durch die Diagnostik der Parodontitis-Erreger ermöglicht. Mit Carpegen Perio Diagnostik wird die bakterielle Belastung genau bestimmt. Die begleitenden Therapiehinweise sind auf das Keimspektrum abgestimmt, eine nutzlose Übertherapie wird so vermieden.

Mit Carpegen Perio Diagnostik kann eine Therapie auf das Keimspektrum abgestimmt werden. Eine nutzlose Übertherapie mit Antibiotika kann somit vermieden werden.

Melden Sie sich hier zum zm Online-Newsletter an

Die aktuellen Nachrichten direkt in Ihren Posteingang

zm Online-Newsletter

Sie interessieren sich für einen unserer anderen Newsletter?
Hier geht zu den Anmeldungen zm starter-Newsletter und zm Heft-Newsletter.