Zahnärztekammer Niedersachsen

15 Mundpflegetipps für Pflegebedürftige

Die Zahnärztekammer Niedersachsen hat praktische 15 Mundpflegetipps für das Pflegepersonal und die

Angehörigen von Pflegebedürftigen zusammengestellt.

proDente

Tipps für die tägliche Mund-und Zahnhygiene von unterstützungs- und pflegebedürftigen Menschen

  1. Ziel der Mund- und Zahnpflege ist es, Beläge zu entfernen und die Anzahl der Bakterien deutlich zu verringern.
  2. Mithilfe von individualisierten Bürstengriffen - die Grifffläche durch weichen Ball, Schaumstoffisolierung oder auch zusätzlichen Kunststoffüberzug verstärken - können auch Menschen mit eingeschränkter Motorik noch weitgehend selbst putzen.
  3. Dreikopfzahnbürsten erleichtern und optimieren die Zahnreinigung.
  4. Nach vier bis sechs Wochen die Bürsten austauschen.
  5. Zahnzwischenräume mit speziellen kleinen Zahnzwischenraumbürsten reinigen.
  6. Mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen, zusätzlich einmal in der Woche konzentriertes Fluorid-Gel auftragen.
  7. Zungenreiniger benutzen, wenn sich auch dort Beläge gebildet haben - das wirkt sich positiv auf den Geschmack aus.
  8. Prothesenreinigung: keine Zahnpasta beim abnehmbaren Zahnersatz verwenden, Prothesen abends mit Flüssigseife oder Kernseife (das wirkt zusätzlich desinfizierend) abbürsten, einmal pro Woche Reinigungstabletten oder -pulver verwenden, so lange es sprudelt - danach abspülen.
  9. Selbstpflege: im Sitzen(gegebenenfalls höhenverstellbarer Hocker nutzen), bei gutem Licht und mit Lesebrille, gegebenenfalls mit Vergrößerungsspiegel.
  10. Pflegende: nicht mit den Fingern den Mund offenhalten, sondern mit aufgerolltem Waschlappen oder einenspeziellen Mundsperrer aus Kunststoff nutzen.
  11. Wenn die Zahnreinigung kaum mehr möglich ist, Mundtupfer und flouridhaltigeMundspülung einsetzen.
  12. Fluoridkur für drei Monate mit spezieller Zahnpasta (rezeptpflichtig).
  13. Den Speichelfluss anregen durch zucker- und fruchtsäurefreie Getränke oder durchzuckerfreie Bonbons (vorzugsweise mit Xylit).
  14. Bei geröteter Mundschleimhaut beziehungsweise Anzeichen für Pilz-oder Bakterienbefall umgehend den Zahnarzt konsultieren.
  15. Die Zähne und den Zahnersatz regelmäßig professionell in derZahnarztpraxis reinigen lassen.
17770881761049176103817610391772209 1772210 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare