"Hilfe mit Biss"

5 Jahre Zahnmobil Hannover

Das Diakonische Werk Hannover hat Freunde des Zahnmobils am 18. August zu einer Feierstunde in die niedersächsische Landeshauptstadt eingeladen. Anlass war das fünfjährige Bestehen der Initiative "Zahnmobil Hannover - Hilfe mit Biss!"

Vor der Marktkirche in Hannover: Die Initiatoren des Zahnmobils, Dr. Ingeburg Mannherz und Werner Mannherz (M.), begleitet vom Leiter des Diakonischen Werkes Hannover, Diakoniepastor Rainer Müller-Brandes (l.) und Dr. Dirk Ostermann, der jetzt die zahnärztliche Leitung übernommen hat. M. Loewener

Das Zahnmobil Hannover "Hilfe mit Biss" im Modell. Mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte ging das Fahrzeug 2012 an den Start. Gebaut wurde es von Rüdiger Meyer, der auf den Umbau von Rettungsfahrzeugen zu Zahnmobilen spezialisiert ist. Mehr Informationen unter www.zahnarztmobile.de M. Loewener
Kammerpräsident Henner Bunke, D.M.D./Univ. of Florida, Prof. Dr. Dr. Horst Kokemüller, Dr. Ingeburg Mannherz, Christian Neubarth und Dr. Patrizia Phia Mannherz. M. Loewener
Das ehemalige Maritim in Hannover ist jetzt eine Notunterkunft für Flüchtlinge. Im Vordergrund die Beauftragte der Stadt Hannover. Zahnmobil Hannover
Ein Obdachloser erwartet das Zahnmobil vor dem Tagestreff "Die Insel". Zahnmobil Hannover

"Zu uns kommt jeder als Mensch“, lautet ein Kernsatz von Werner Mannherz, der zusammen mit seiner Frau Dr. Ingeburg Mannherz vor fünf Jahren das Zahnmobil - im wörtlichen Sinn - auf die Räder stellte, um Wohnungslosen und Menschen in Armutssituationen zahnärztliche Hilfe zukommen zu lassen. Dabei erwies sich das Zusammenwirken eines Ingenieurs und einer Zahnärztin als sehr hilfreich.

Als Träger des "Zahnmobil Hannover“ hatte das Diakonische Werk Hannover nun am 18. August zu einer Feierstunde nach Hannover eingeladen. Der Leiter des Werkes, Rainer Müller-Brandes, begrüßte die Vertreter verschiedener Parteien und die "Zahnmobilisten“. Als Vertreter der zahnärztlichen Körperschaften nahmen ZKN-Präsident Henner Bunke, D.M.D./Univ. of Florida, sowie KZVN-Vorstandsmitglied Christian Neubarth an der Feier teil. Bunke strich in seiner Rede heraus, dass durch die Arbeit des Projekts "die Würde und das Selbstwertgefühl" der Betroffenen gewahrt blieben. Auch in Zukunft werde die ZKN das Projekt Zahnmobil unterstützen.

Ausstattung erlaubt Kons, Extraktionen und Prothesenreparaturen

Inzwischen ist das Zahnmobil zu einer festen Institution in Hannover geworden, mit der bisher mehr als 2.400 Menschen aus 26 Herkunftsländern ohne Zugang zu einem Gesundheitssystem in zahnärztlichen Notsituationen geholfen werden konnte. Das Fahrzeug, ursprünglich ein Rettungswagen, besitzt inzwischen eine professionelle Ausstattung, die konservierende Behandlungen ebenso erlaubt wie Extraktionen und Prothesenreparaturen. Sogar digitale Röntgenaufnahmen können direkt im Zahnmobil ausgeführt werden.

Größere Eingriffe werden an niedergelassene Zahnärzte sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen vermittelt, die ebenfalls Leistungen für diesen Personenkreis honorarfrei erbringen. Ferner besteht eine Kooperation mit zahntechnischen Laboren. Dass das alles nicht ohne die Beachtung bürokratischer Vorgaben zu machen war, ließ Ingeburg Mannherz während der Feierstunde durchblicken.

Eine Erfolgsstory aus Engagement, Hilfe und Spendenbereitschaft

Viele Organisationen, Unternehmen aus der Dentalbranche und Einzelpersonen haben möglich gemacht, was Erwin Jordan, Sozialdezernent der Region Hannover, als "Bürgerinitiative“ bezeichnete. Eine Initiative, die ausschließlich von dem Willen zur Hilfe, von Spendenaufkommen und nicht zuletzt vom persönlichen und ehrenamtlichen Einsatz vieler Menschen getragen wird. Dazu zählen neben den Initiatoren viele Beteiligte von Helfern und Fahrern über die zahnmedizinischen Fachangestellten bis zu den behandelnden Zahnärzten, die an zwei Tagen in der Woche im Zahnmobil behandeln.

Bei der Zahnärztekammer Niedersachsen (ZKN), so sagte Werner Mannherz, habe man seinerzeit mit der Initiative offene Türen eingerannt. Ebenso hat die Kassenzahnärztliche Vereinigung Niedersachsen (KZVN) die Initiative unter anderem durch die Anerkennung als "Institutsambulanz“ unterstützt. Insgesamt benötigt das Projekt rund 6.000 Euro monatlich. Etwa 2.000 Euro würden durch die Abrechnung mit den Krankenkassen gedeckt, erklärte Werner Mannherz in seiner Ansprache, während das restliche Volumen "erbettelt“ werden muss.

Neue zahnärztliche Leitung bestimmt

Auch Dr. Dirk Ostermann dankte den Initiatoren des Zahnmobils für die Aufbauarbeit. Das erreichte, hohe Niveau der Behandlungsmöglichkeiten möchte er unter Beachtung der deutschen Hygienerichtlinien beibehalten. In seiner neuen Funktion als zahnärztlicher Leiter des Projekts wünschte er sich die Mitarbeit weiterer Kollegen und Mitarbeiter.

Dr. Michael Loewener
Pressereferent der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen - KZVN

4231645273452704527142317 35914 46083
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen