Umfrage in der Schweiz

Dentaltourismus: Jeder Dritte würde es nicht wieder tun!

In einer Umfrage der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO gaben 22 Prozent der Patienten an, bereits einmal im Ausland beim Zahnarzt gewesen zu sein. Aber: Jeder Dritte würde es nicht wieder tun!

Vier Patienten-Typen in der Schweiz gehen für Zahnarztbesuche ins Ausland: Dentaltouristen, Grenz­gänger, Migranten und Notfälle. Jeder Dritte würde es allerdings nicht wieder tun. belyay - Fotolia

Laut Umfrage gibt es vier Patienten-Typen, die für Zahnarztbesuche ins Ausland gehen: Dentaltouristen, Grenz­gänger, Migranten und Notfälle. Vermeintliche Preisvorteile im Ausland wollten 52 Prozent der Befragten nutzen.

Angaben in Prozent der Befragten, Basis: 2000 (178); 2010 (234); 2018
(247)| Markus Gubler - SSO

Bei den Dentaltouristen handelt es sich nach Aussage der Studienautoren zu 28 Prozent um Personen mit "hohem Bildungsniveau" und einem Wohnsitz in "urbanen Zentren mit mehr als 100.000 Einwohnern". Grenzgänger finden sich hingegen in erster Linie in der Romandie - im Kanton Genf etwa ließ sich fast jeder zweite Befragte (46 Prozent) schon einmal im Ausland behandeln. Im Zeitverlauf blieb dieser Wert stabil. Ein Fünftel der Befragten suchte wegen eines Notfalls eine ausländische Zahnarztpraxis auf.

Deutsche lassen sich sich am häufigsten aus Kostengründen zahnärztlich im Ausland behandeln. Patienten aus dem Ausland gehen in Deutschland dagegen meist in Notfällen zum Zahnarzt.

weiterlesen

Als weitere Ursache für Dentaltourismus machen die Studienautoren die nicht-schweizerische Herkunft vieler Patienten aus: Migranten ließen sich vorzugsweise in ihrem Heimatland oder an einem weiteren, ausländischen Wohnsitz behan­deln, heißt es. Die beliebteste Destination für Zahn­behandlungen im Ausland war 2018 Deutschland (22 Prozent), es lag damit vor Frankreich (16 Prozent), Ungarn (9 Prozent), Italien und Portugal (jeweils 6 Prozent).

Die meisten Patienten lassen sich in Deutschland behandeln

Wer einen ausländischen Zahnarzt kon­sultiert hat, ist mit der Behandlung mehrheitlich sehr zufrieden (55 Prozent), heißt es - dies dürfe jedoch nicht über "Reklamationen und Probleme hinweg­täuschen, die mit einem Zahnarztbesuch im Ausland verbunden sind". Tatsächlich beanstandeten 14 Prozent der Patienten die Zahnbehandlung im Ausland. Moniert wurde dabei hauptsächlich die schlechte Qualität, die in der Schweiz Nachbehandlungen nötig macht.

Aber auch ungenügende Hygiene und Verständigungsprobleme werden laut Umfrage häufig genannt. Im Ergebnis gab jeder Dritte an, der schon einmal auf einem Zahnarzt­stuhl im Ausland saß, dies nicht wieder tun zu wollen. Bei der letzten Umfrage der SSO 2010 lag dieser Wert noch bei 28 Prozent. Wie sich die Beanstandungen auf die Behandlungsländer verteilen, wurde nicht aufgeschlüsselt.

Hintergrund: Nach 1980, 1990, 2000 und 2010 befragte die Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO um die Jahreswende 2017/2018 mit einem Marktforschungsinstitut landesweit 1.111 Personen im Alter von 15 bis 74 Jahren. Um Trendaussagen und Vergleiche zu ermöglichen, wurde das Fragebogenraster aus früheren Erhebungen beibehalten.

666608676363676364676365684859 686827 686406
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
1Kommentar
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar
Stefan Klaas

Stefan Klaas
Es wäre chic, zu erfahren, wieviele des einen Drittels haben sich in Deutschland behandeln lassen und würden es nie wieder tun? Und 55 % Zufriedenheit sind nun wirklich nicht berauschend.... Aber wenn Deutschland, Portugal und Italien in einen Topf geworfen
mehr anzeigen ...
werden, kann nicht nur bei der Zahl der Sonnentage nichts vernünftiges bei herauskommen.

Vor 2 Wochen 14 Stunden
1528109723
Antworten
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen