Gesellschaft

Deutsche Zahnärzte behandeln auf Haiti

Eine Gruppe von Zahnärzten um Tobias Bauer hat im Rahmen eines DIANO-Hilfseinsatzes über die Ostertage Menschen auf Haiti ehrenamtlich zahnmedizinisch betreut. Die Bilderstrecke gibt einen Eindruck.

Vor Ort arbeiten die Helfer im Rahmen der Hilfe zur Selbsthilfe mit lokalen zahnmedizinischem Personal zusammen. T. Bauer

Tobias Bauer mit haitianischen Kolleginnen. T. Bauer
Alle Gerätschaften müssen mitgebracht werden, der Aufwand ist sehr groß und es dauert meist einen Tag, bis all das aufgebaut ist, was eine Zahnstation ausmacht. T. Bauer
Wehe dem, wer etwas vergessen hat, manchmal reicht ein fehlendes Kupplungsstück und schon stehen alle Bohrer still. T. Bauer
Eine Frontzahnfraktur zahnmedizinisch versorgen zu lassen, ist für das Gros der haitianischen Bevölkerung eine kostspielige Angelegenheit. T. Bauer
In der internationalen Helfergemeinschaft blieb genug Zeit, um sich auszutauschen. T. Bauer
Studenten der Creighton Universität waren ebenfalls vor Ort. T. Bauer
Im Lager stapeln sich die Spenden bis unter die Decke, der Fundus für alle medizinischen Fachrichtungen ist groß, nicht jedoch für Zahnärzte. T. Bauer

"Kompressor Generator, Behandlungsstuhl und Behandlungselement müssen mitgebracht und erst aufgebaut werden. Dafür braucht man mindestens einen Techniker", berichtet Tobias Bauer.

Untergebracht waren die Helfer in einer Einrichtung der Jesuiten-Universität Creighton aus Omaha/Nebraska, mit angeschlossener Klinik und Kirche. Die Teilnehmer setzten sich zusammen aus Mitarbietern des Kooperationspartners der Universität Port au Prince, ILAC (Institute of Latin American Concern), dem Arzobispado de Santo Domingo und dem Centro de Educación para la Salud Integral (CESI) und DIANO-Vertretern.

Die häufigsten Diagnosen: "An den ersten Tagen wurden viele Abszesse mit tief zerstörten Zähnen festgestellt, deren Entfernung mit den vorhandenen Gerätschaften sehr mühsam war", schildert Bauer. Zudem hätten er und die anderen Helfer viel Karies vorgefunden. Insgesamt hätten sie pro Tag etwa 40 bis 50 Patienten behandelt.

Die zahnmedizinische Versorgung vor Ort sei unvergleichlich teuer, zumal die Verdienste der Landbevölkerung und darunter wiederum der Haitianer sehr, sehr niedrig sei. Bei zwei bis fünf Dollar am Tag könne man sich einfach keine Zahnbehandlung bei Preisen unwesentlich unter denen in Deutschland leisten, erklärt Bauer gegenüber zm-online.

Es sei nicht empfehlenswert, auf eigene Faust nach Haiti zu reisen. Es gebe nach wie vor  Sicherheitswarnungen für Reisende. Im Grunde würden die gleichen Empfehlungen wie für andere Hilfsprojekte auch gelten. Es empfiehlt sich eine gute Vorbereitung. Sprachkenntnisse sind unbedingt empfohlen, aber auch die Prüfung und gegebenfalls Auffrischung der Grundimmunisierungen nach der Aufstellung des RKI.

Kontakt zur Hilfsorganisation: Tobias Bauer DIANO, Postfach 445, 78204 Singen, dental.aid.project@gmail.com, Tel 07731 62212

Mehr Erlebnisberichte und Bilderstrecken zahnärztlicher Hilfswerke finden Sie hier im Bereich Soziales Engagement.

18973771878034187803018780311896693 1896694 1878032
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen