Gesellschaft

Deutschland: Gesundheitsausgaben steigen

Die Pro-Kopf-Gesundheitsausgaben sind in Deutschland 2014 schätzungsweise um 2,5 Prozent gewachsen. In Krisenländern wie Griechenland gingen sie dagegen deutlich herunter.

jr casas - Fotolia

Deutschland ist besser als andere europäische Länder durch die Wirtschaftskrise gekommen, was sich auch darin niederschlägt, dass die öffentlichen Gesundheitsausgaben pro Kopf seit 2005 kontinuierlich wachsen, heißt es in den OECD Gesundheitsstatistiken 2015, die im Juli erschienen. Zwischen 2009 und 2013 lag der Zuwachs im Schnitt bei 2 Prozent pro Jahr. Damit verzeichnet die Bundesrepublik im sechsten Jahr in Folge ein größeres Wachstum als die OECD. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum sanken die Gesundheitsausgaben in den Krisenländern Griechenland (- 7,2 Prozent ) und Irland (- 4,0 Prozent) deutlich.

Gleichzeitig lagen die Gesundheitsausgaben in Deutschland 2013 abzüglich der Investitionen in den Gesundheitssektor bei 11 Prozent des BIP und damit weit über dem OECD-Schnitt von 8,9 Prozent. Zum Vergleich: In Griechenland lag der Wert bei 9,1 Prozent - in Irland bei 8,1 Prozent.

Deutschland auf einer Stufe mit Niederlanden, Schweiz und Frankreich

Gemessen an der Wirtschaftskraft sind die deutschen Ausgaben für Gesundheit in etwa so hoch wie in den Niederlanden oder der Schweiz (beide 11,1 Prozent), Schweden (11 Prozent) und Frankreich (10,9 Prozent), aber immer noch erheblich niedriger als in den USA (16,4 Prozent).

Der Anteil der öffentlichen Ausgaben an den Gesamtgesundheitsausgaben lag in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren relativ konstant bei 76 Prozent und damit leicht über dem OECD-Durchschnitt von 73 Prozent. Innerhalb der OECD betragen die öffentlichen Gesundheitsausgaben nur in den Vereinigten Staaten und in Chile weniger als 50 Prozent der Gesamtausgaben.

2013 finanzierten deutsche Haushalte 13 Prozent der Gesundheitsausgaben direkt – sechs Prozentpunkte weniger als im OECD-Schnitt (19 Prozent). Obwohl diese Zuzahlungen im OECD-Vergleich relativ niedrig sind, liegen sie über dem, was in anderen westeuropäischen Ländern wie Frankreich (7 Prozent) oder Großbritannien (10 Prozent) anfällt. Noch einmal zum Vergleich: im krisengebeutelten Griechenland stieg der Wert seit 2009 um 4 Prozentpunkte auf 31 Prozent.

Pro Kopf und kaufkraftbereinigt gab Deutschland 2013 für Gesundheit 4.819 US-Dollar aus. Der OECD-Schnitt lag bei 3.453 US-Dollar.

16716391669955166995116699521671640 1671641 1669953
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare