Gesellschaft

Ein Zahnarzt im NS-Widerstand

Mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht endete am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg. Helmut Himpel erlebte diesen Tag nicht. Als Mitglied der Widerstandsgruppe "Rote Kapelle" wurde der Zahnarzt zum Tode verurteilt und am 13. Mai 1943 in Berlin-Plötzensee hingerichtet.

Maria Terwiel und Helmut-Himpel 1938. Zu Himpels Patienten gehörten auch Prominente wie der Filmstar Heinz Rühmann. Terwiel brach ihr Jura-Studium ab, weil sie als Halbjüdin keine Möglichkeit hatte, ein Referendariat zu absolvieren. Wikipedia

Der Stolperstein für Helmut Himpel an der Lietzenburger Str. 72 in Berlin. Wikipedia-OTFW__Berlin

Helmut Himpel (1907-1943) hatte in Freiburg und München Zahnmedizin studiert, 1933 die Approbation erhalten und führte eine erfolgreiche Praxis in Berlin-Charlottenburg. Zu seinen Patienten gehörten auch Prominente wie der Filmstar Heinz Rühmann. Während der Studienzeit in Freiburg hatte er seine spätere Verlobte Maria Terwiel (1910-1943) kennengelernt.

Verlobt mit einer Halbjüdin

Anders als er war sie von der rassischen Diskriminierung durch das NS-Regime betroffen. Da sie als sogenannte Halbjüdin keine Chance auf eine Referendarstelle hatte, brach sie ihr Jura-Studium ab und ging nach Berlin. Terwiel und Himpel erhielten über den Filmproduzenten Herbert Engelsing (1904-1962) Kontakt zur Widerstandsgruppe um Harro Schulze-Boysen (1909-1942) und Arvid Harnack (1901-1942). Durch sie lernten sie auch den Pressefotografen John Graudenz (1884-1942) kennen.

Diese Gruppe wurde mit anderen von den Nationalsozialisten unter dem Begriff „Rote Kapelle“ zusammengefasst, da Kontakte zur Sowjetunion bestanden. Aufgrund seines christlichen Glaubens wurde der überzeugte Protestant Himpel im Widerstand aktiv. Zur Widerstandstätigkeit von Himpel und seiner Freundin gehörte unter anderem auch die Verteilung von Flugblättern gegen das Regime. Die Predigt Kardinal von Galens 1941 gegen das Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten brachten beide in Umlauf. Im Januar 1942 wurde die Flugschrift „Die Sorge um Deutschlands Zukunft geht durch das Volk“
verbreitet, um die Bevölkerung wachzurütteln und um den Willen zum Aufstand zu wecken.

Flugschriften gegen den Krieg

„Das Volk weiß, dass es sich eines Tages vor der Geschichte, vor sich selbst und vor der Welt wird verantworten müssen... Mögen diejenigen weiter untätig bleiben, die zu träge sind, die Wahrheit zu suchen.... Jeder kriegsverlängernde Tag bringt nur neue, unsagbare Leiden und Opfer. Jeder weitere Kriegstag vergrößert nur die Zeche, die am Ende von allen bezahlt werden muss.“ (aus dem Flugblatt vom Januar 1942).

Am Ende der Flugschrift, riefen die Verfasser dazu auf, die Inhalte abzuschreiben und weiter zu verbreiten. Als besonders gute Multiplikatoren neben Geistlichen und Journalisten galten Mediziner, da sie Kontakt zu vielen Menschen hatten.

16614861648021164801516480161661487 1661488 1648019
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen