Gesellschaft


Es bleibt viel zu tun, um den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderung gerecht zu werden. In Deutschland hat das AuB-Konzept zehnjähriges Jubiläum - es gilt als Blaupause für das Gesundheitswesen.

mehr

Bessere Schutzwirkung gegen Influenza

STIKO empfiehlt hochdosierte Impfstoffe bereits ab 60

Hochdosierte Impfstoffe können alte Menschen besser vor einer Grippe schützen als konventionelle. Die Ständige Impfkommission empfiehlt daher allen Personen ab 60 Jahren die Impfung mit der vierfachen Dosis.

mehr

Durch die Corona-Krise sind Menschen mit Behinderung von Arbeitslosigkeit besonders stark betroffen. Die Inklusion habe einen herben Rückschlag erlitten, heißt es in dem neuen Inklusionsbarometer Arbeit 2020.

mehr

Kinderförderung, das Gesundheitssystem, Klimaschutz und Arbeitsplätze sind die wichtigsten Themen, um die sich die Regierung kümmern sollte. Das ergab eine aktuelle AOK-Umfrage.

mehr

Überstandene Erkältungen bieten offenbar keinen Schutz vor SARS-CoV-2, im Gegenteil. Das Immungedächtnis könnte sogar eher zu schweren Krankheitsverläufen beitragen, wie ein Kieler Forschungsteam zeigt.

mehr

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist bereit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der BARMER. Zwei Drittel der Befragten lehnt eine Impflicht ab.

mehr

Unerkannte Infektionen bei Mitarbeitern stellen eine potenzielle Gefährdung für die Betroffenen, ihre Angehörigen, Kollegen und die Patienten dar. Diese Maßnahmen schützen vor einer nosokomialen Übertragung.

mehr

Die Corona-Pandemie reduziert die HIV-Testangebote und kann so Spätdiagnosen und HIV-Übertragungen begünstigen. Darauf weist die Deutsche Aidshilfe (DAH) hin und fordert die Politik auf, hier gegenzusteuern.

mehr

Genbasiert oder auf Vektorbasis?

Welcher Impfstoff ist besser?

Die Impfstoffentwicklung gegen das SARS-CoV-2-Virus laufen weltweit auf Hochtouren. Doch was ist sicher? Und was ist effektiv? Es gibt vielversprechende Ansätze mit verschiedenen Methoden.

mehr

Ein Forscherteam der Charité Berlin hat anhand von Gewebeproben verstorbener COVID-19-Patienten analysiert, wie SARS-CoV-2 ins Gehirn eindringen kann und wie das Immunsystem dort auf das Virus reagiert.

mehr