Gesellschaft


Eine erhöhte vorgeburtliche Belastung mit polychlorierten Biphenylen (PCBs) und Dioxinen in aktuellen Umweltkonzentrationen verändert das geschlechtstypische Verhalten bei Jungen und Mädchen im Schulalter.

mehr

Selbst hochqualifizierte Migrantinnen finden im deutschen Sozial- und Gesundheitswesen offenbar keinen Job, der ihrer Ausbildung entspricht. Das ist für die Frauen, aber auch für unsere Wirtschaft fatal.

mehr

Viele Menschen verbringen große Teile ihrer Freizeit in digitalen Welten. Forscher der Universität Witten/Herdecke haben sich mit den Folgen des virtuellen Rollenspiels auf das wirkliche Leben beschäftigt.

mehr

Tausende Wissenschaftler nehmen Jahr für Jahr die Tierwelt unter die Lupe. Dabei stoßen sie manchmal auf kuriose Parallelen zum Menschen - nicht nur bei Affen.

mehr

Ein Tröpfchen Blut entscheidet beim HIV-Test darüber, ob das Leben weitergeht wie bisher oder ob die Welt zusammenbricht. Antje Sanogo muss als Beraterin bei der Münchner Aids-Hilfe Testergebnisse mitteilen.

mehr

Das Tropenfieber Dengue grassiert so schlimm wie lange nicht in Mittelamerika. Eine Impfung gibt es nicht. Und der mögliche chemische Schutz vor den Überträger-Mücke ist begenzt.

mehr

Der Trend geht zum Rollator. Die Zahl der DAK-Versicherten, die eine

solche Gehhilfe als Kassenleistung bekommen haben, ist von 2009 auf 2012

um fast 50 Prozent gestiegen.

mehr

Gegner der Prostitution blicken mit Spannung nach Paris. In der französischen Nationalversammlung steht jetzt ein Gesetz zur Debatte, das käuflichen Sex bestrafen soll. Selbst Prostituierte sind skeptisch.

mehr

Blaue Flecken, ein gebrochener Arm: Kinderärzte sind oft die ersten, die bei ihren kleinen Patienten Hinweise auf Misshandlungen feststellen. Baden-Württemberg will sich genau das gegen Gewalt zunutze machen.

mehr

In Deutschland leben mehr als 100.000 Menschen, die durch eine Samenspende gezeugt wurden. Trotzdem ist das Thema noch ein Tabu.

mehr