Soziales Engagement

Zahnärztekammer Berlin unterstützt "Zahnärzte ohne Grenzen"

Die Zahnärztekammer Berlin hat der "Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen – Dentists without Limits Foundation" (DWLF) 15.692,61 Euro gespendet. Das Geld kommt einem Großprojekt in der Mongolei zugute.

Dieter Buhtz, Zahnarzt aus Berlin, hat sich im Sommer 2015 auf die lange Reise in die Mongolei gemacht, um dort mit "Zahnärzte ohne Grenzen" Patienten zu behandeln (aus dem Beitrag: "Zahnärzte helfen im Land von Dschingis Khan"). Buhtz

Durch großzügige Spenden aus der Berliner Zahnärzteschaft kam für die zahnmedizinische Erstversorgung von Flüchtlingen eine beachtliche Summe zusammen, die jedoch nach Kostenübernahme durch die Berliner Senatsverwaltung nicht vollständig für den Einsatz in Berliner Notunterkünften benötigt wurde.

Der nicht verwendete Restbetrag soll nun dem nächsten Hilfseinsatz der "Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen – Dentists without Limits Foundation" 2018 in der Mongolei zur zahnmedizinischen Behandlung der zum Teil nomadisch lebenden Bevölkerung zugutekommen.

Zahnmedizinische Hilfe wird in der Mongolei bei den oft weit ab von den Stadtzentren lebenden Menschen dringend benötigt. Der politische Wandel durch den Übergang der Mongolei zur Demokratie vor über zwei Jahrzehnten und die damit einhergehende Veränderung der Gesellschaft haben drastische Auswirkungen auf die gesamte Gesundheit der Bevölkerung.

Leidtragende der Zivilisationsschäden und des besorgniserregend gestiegenen Zuckerkonsums sind vor allem die Kinder: Nahezu jedes Kind in der Mongolei hat – zum Teil sogar schweren –  Kariesbefall sowohl der Milchzähne als auch der bleibenden Zähne. Präventive Aufklärungsarbeit oder professionelle Zahnreinigungen finden praktisch nicht statt; viele Ältere leiden an Parodontitis und Gingivitis.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Zahnärztekammer Berlin unsere Arbeit für die bedürftigen Zahnpatienten in der Mongolei in so nachhaltiger Weise schätzt“, sagt die DWLF-Geschäftsführerin Prof. Tuul Macher. Die in der Mongolei geborene und in Deutschland praktizierende Ärztin bedankt sich auch im Namen der von der Stiftung in Zukunft betreuten Zahnpatienten. Die Spende der Zahnärztekammer Berlin soll für den DWLF-Hilfseinsatz 2018 in der Mongolei verwendet werden, bei dem voraussichtlich 56 Helfer in 14 Einsatzorten ehrenamtlich arbeiten werden.

Die Gruppen aus Zahnärztinnen und Zahnärzten, assistiert von Zahnmedizinischen Fachangestellten, behandeln in fest eingerichteten oder mobilen Zahnkliniken und werden von mongolischen Zahnärzten und Dolmetschern unterstützt. Sie arbeiten ohne diagnostische Hilfsmittel und unter zum Teil schwierigen hygienischen Bedingungen, die mit deutschen Standards im zahnmedizinischen Bereich nicht zu vergleichen sind.

Häufig kommt kein Wasser aus dem Gemeinschaftsbrunnen und Elektrizität ist Mangelware. In erster Linie werden Schmerzbehandlungen durchgeführt; langwierige Behandlungen oder gar ästhetische Behandlungen können bei den kurzen mehrwöchigen Einsätzen nicht geleistet werden.

Einrichtung eines Zahnlabors in der Hauptstadt Ulan Bator

Da im Winter aufgrund der rauen klimatischen Verhältnisse und Temperaturen von bis zu minus 30 Grad keine Hilfseinsätze möglich sind, finden diese für die nomadisch lebende Bevölkerung schon seit einigen Jahren in Großeinsätzen in den Sommermonaten statt. Ein Teil der Spende soll darüber hinaus für die Ausrüstung und Einrichtung eines Zahnlabors in der einzigen staatlichen Zahnklinik für bedürftige Patienten in der Hauptstadt der Mongolei Ulan Bator genutzt werden.

„In dieses Großprojekt ist jeder Euro gut investiert“, betont Dr. Karsten Heegewaldt, Präsident der Zahnärztekammer Berlin. „Die Auswirkungen des übermäßigen Zuckerkonsums in Kombination mit fehlender Zahnpflege, Prophylaxe und Präventionsarbeit sind alarmierend. Besonders bei Kindern muss man unbedingt von Anfang an auf die richtige Mundhygiene sowie auf eine zahngesunde Ernährung achten.

Daher sind die Prophylaxe- und Ernährungs-Tipps, die meine Kolleginnen und Kollegen den Kindern und Eltern dort über Dolmetscher geben, immens wichtig und legen den Grundstein für möglichst lebenslang gesunde Zähne. Ich habe großen Respekt vor der Leistung der Stiftung und der Zahnmediziner vor Ort, die sich ohne gewohnten Komfort und medizinischer Ausrüstung in der Mongolei so tatkräftig ehrenamtlich engagieren.“

Weitere Informationen zur DWLF-Stiftung und zu Spendenmöglichkeiten unter: www.dwlf.org.

273273282210282211282212284579 281500 286986
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare