Zahl der Woche

8.477

So viele Frauen studierten im Wintersemester 2015/16 Zahnmedizin mit dem Abschlussziel Staatsexamen. Die Zahl der Männer war weitaus geringer.

Deutlicher Trend: Der Frauenanteil unter den Zahnmedizinstudierenden steigt stetig. Zuletzt lag er bei 65,6 Prozent. zm-mg

Lediglich 4.439 Männer studierten im Wintersemester 2015/2016 Zahnmedizin mit dem Abschlussziel Staatsexamen. Ein Unterschied, der in seiner Deutlichkeit erst in den vergangenen 15 Jahren entstand.

Noch für das Wintersemester 2000/01 weist das Statistische Jahrbuch der BZÄK 2015/2016 ein Verhältnis von 6.557 Frauen zu 6.012 Männern aus, was einem Frauenanteil von 52,2 Prozent entspricht. Dieser entwickelte sich seitdem kontinuierlich zugunsten der weiblichen Studierenden. Im Wintersemester 2015/16 lag er zuletzt bei 65,6 Prozent.

Die gleiche Entwicklung zeigt sich auch für Studierende mit dem Abschlussziel Promotion, deren absolute Zahl deutlich geringer ist. Wurden im Wintersemester 2000/01 noch 317 Frauen und 310 Männer erfasst (Frauenanteil 50,6 Prozent), waren es im Wintersemester 2015/2016 bereits 950 Frauen und 504 Männer, was einem Frauenanteil von 65,3 Prozent entspricht.


Artikel zum Geschlechterwechsel in der Medizin

Die Zukunft der Medizin ist noch lange nicht weiblich - Ärztinnen und Ärzte sind frühestens 2027 gleich vertreten. Der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) fordert deshalb die Quote.

Hier geht's zum Artikel

Die Medizin wird weiblich. Doch wie verändert das die Behandlungsqualität? Oder die Kostensituation für familienfreundliche Arbeitsorganisation? 46 Entscheider deutscher Krankenhäuser antworten.

Hier geht's zum Artikel

Ein Gespenst geht um in der Zahnmedizin. Der Eindruck kann zumindest entstehen, wenn seit gut einem Jahrzehnt immer wieder von der "drohenden Feminisierung" des Berufsstandes die Rede ist. 2007 beschloss Birgit Dohlus, der negativen Konnotation einer statistischen Entwicklung etwas Positives entgegenzusetzen.

Hier geht's zum Artikel

„Wie geht’s, Frau Doktor?“ Wer Deutschlands Zahnmedizinerinnen das fragt, sollte gut zuhören und mitdenken. Denn der prognostizierte Geschlechterwechsel im Berufstand – soziologisch als „gender switch“ bezeichnet – wirkt komplex. Letztlich reichen Rückschlüsse wie „Zahnmedizinische Versorgung wird Frauensache“ oder „Die Lösung ist, Frauen in Haushalt und Familie zu entlasten“ bei Weitem nicht aus. Es geht um mehr als nur eine „Feminisierung“: Beruf und Familie gehören in ein lebbares Lot – für alle beteiligten Mitglieder. Für Frauen. Für Männer. Für Kinder. Doch dazu bedarf es aktivem Handeln.

Hier geht's zum Artikel


 


17132711690193169016716901681713272 1713273 1690169
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare