Nachricht

Anleger halten apoBank auf Wachstumskurs

Gute Nachrichten von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank): Sie erzielte im Geschäftsjahr 2014 ein Betriebsergebnis von 133,8 Millionen Euro und übertraf damit das Vorjahr um 7,1 Prozent.

Die apoBank-Zentrale in Düsseldorf Apobank

Hier die wichtigsten Zahlen auf einen Blick. apoBank
Auch 2014 konnte die apobank die Zahl ihrer Kunden und Mitglieder steigern. apoBank
Die apoBank erwirtschaftete einen Zinsüberschuss in Höhe von 698,3 Millionen Euro, der damit leicht über dem Vorjahreswert von 679,2 Millionen Euro liegt. Das Darlehensneugeschäft lag mit 5,2 Milliarden Euro knapp unter dem Vorjahreswert von 5,6 Milliarden Euro. apoBank
Maßgeblich für den Provisionsüberschuss von 123,5 Millionen Euro sei der Anstieg im Wertpapiergeschäft sowohl mit Privat- als auch mit institutionellen Kunden und in der Vermögensverwaltung gewesen, so die Bank. apoBank
Der Verwaltungsaufwand stieg moderat um 3,9 Prozent auf 478,6 Millionen Euro. Hier habe die Bank nach wie vor von der Optimierung der Kostenstruktur in den vorangegangenen Jahren profitiert, heißt es weiter. apoBank
Die Risikokosten und Vorsorgemaßnahmen für das Kundenkreditgeschäft erhöhten sich auf 78,3 Millionen Euro. Insgesamt weise das Kreditportfolio unverändert niedrige Ausfallraten auf, heißt es. Dies sei auch auf die überdurchschnittlich guten Bonitäten der Kunden zurückzuführen. apoBank
Die Risikokosten und Vorsorgemaßnahmen für Finanzinstrumente und Beteiligungen reduzierten sich von 55,4 Millionen auf 49,9 Millionen Euro. Diese Position umfasst vor allem Vorsorgemaßnahmen für etwaige zukünftige Belastungen. Ebenso sind außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit dem nunmehr vollständig abgebauten Teilportfolio Strukturierte Finanzprodukte enthalten, die jedoch deutlich unter Vorjahr liegen und zukünftig nicht mehr anfallen. apoBank
Der Jahresüberschuss legte mit 15,1 Prozent deutlich zu und erreichte 54,5 Millionen Euro. Vorbehaltlich der Zustimmung der Vertreterversammlung werden hiervon 14,0 Millionen Euro den Ergebnisrücklagen zugeführt. apoBank

Wie die Bank mitteilte, stieg auch der Jahresüberschuss nach Steuern auf 54,5 Millionen Euro an. Die Bank werde daher ihrer Vertreterversammlung erneut eine Dividende von vier Prozent vorschlagen. Gleichzeitig habe sie ihre Reserven und Rücklagen gestärkt.

Mehr Kunden

Nach Bankangaben habe man von einer "erfreulichen Entwicklung im Kundengeschäft" profitiert. So stieg das operative Ergebnis, das heißt das Teilbetriebsergebnis vor Risikovorsorge, um 7,1 Prozent auf 337,1 Millionen Euro. Herbert Pfennig, Sprecher des Vorstands, bilanziert: "Wir haben den Wachstumstrend in unserem Kerngeschäft auch 2014 fortgesetzt und unsere operative Ertragskraft untermauert - das betrifft neben unserem Kreditgeschäft neuerdings auch das Anlagegeschäft."

Mit nunmehr 382.000 Kunden habe die Bank ihre hohe Marktdurchdringung weiter ausbauen können, heißt es. Die Marktführerschaft bei den selbstständigen Heilberuflern bleibe damit unangetastet. Auch die Zahl der Mitglieder sei auf 105.864 zum Jahresultimo angestiegen. Die Bank führt den Zuwachs auch auf eine hochgradige Spezialisierung ihrer Kundenberatungen zurück. "Das hat sich bewährt und trägt bereits Früchte", so Pfennig weiter.

Mehr Eigenkapitalquote

Der Vorstandssprecher betonte, dass die Bank das Kapitel "Finanzmarktkrise" bereits im Mai 2014 mit dem vollständigen Abbau des Teilportfolios "Strukturierte Finanzprodukte" endgültig abgeschlossen habe. Damit einhergehend sei auch die Eigenkapitalquote der Bank im Jahr 2014 angestiegen auf 25,0 Prozent.

Die Bank, sagt Dr. Thomas Siekmann, Finanzvorstand der apoBank, habe in den vergangenen Jahren ein gutes Risikoprofil erarbeitet, was auch das sehr gute Ergebnis des EZB-Stresstests belege. Für das laufende Jahr sollen die guten Ergebnisse von 2014 zementiert werden, vor allem mit einer stärkeren personellen Ausrichtung "in der Fläche". Hier nehme man vor allem die angestellten Heilberufler und die Studenten der akademischen Heilberufe als Zielgruppe ins Visier.

Mehr Online

Zudem passe die Bank ihr Dienstleistungsangebot im Zuge der Digitalisierung weiter an die sich verändernden Kundenbedürfnisse an und eröffne zusätzliche Kommunikationskanäle wie beispielsweise eine Video- und Chatberatung.

Ein besonderer Fokus der Bank liege im Jahr 2015 auf der Förderung von Existenzgründungen bei Heilberuflern. Man wolle mögliche Vorbehalte bei jungen Heilberufsangehörigen abbauen und wieder mehr Heilberufler für die Selbstständigkeit gewinnen. Pfennig: "Mit unserer Beratung und unseren speziellen Finanzierungskonzepten wollen wir jungen Heilberuflern die Sorgen nehmen, die zwangsläufig mit dem Weg in die Selbstständigkeit verbunden sind."

Mehr Erfolg

Insgesamt rechnet die apoBank damit, die aktuelle Niedrigzinsphase relativ unbeschadet zu überstehen. Pfennig: "Die Bank ist fundamental so gut aufgestellt, dass sie auch eine länger anhaltende Phase niedriger Zinsen unbeschadet überstehen und gleichzeitig aus eigener Kraft zusätzliches Kapital für künftiges Wachstum aufbauen kann."



17868291783896178388717838881786830 1786831 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen