Home

"Auch die kleinen Rollen verdienen Respekt!"

Inwiefern ein Triangelspieler auch für den Zahnarzt von Bedeutung ist, kann Ihnen Christian Gansch erklären. Der österreichische Dirigent weiß, was Führungskräfte von Orchestern lernen können.

Was Zahnärzte sich von Dirigenten abgucken können? Zum Beispiel, dass sie jeden Musiker des Orchesters einbinden, auch wenn er nur einen kurzen oder vermeintlich weniger wichtigen Part spielt. stokkete-Fotolia

Christian Gansch hat als Dirigent und als Musikproduzent gearbeitet. Diese Erfahrungen kommen ihm jetzt als Coach zugute: Seit einigen Jahren gibt er Workshops und hält Vorträge zur besseren Zusammenarbeit in Teams.

In seinem Buch "Vom Solo zur Sinfonie - was Unternehmen von Orchestern lernen können" analysiert der gebürtige Österreicher die Analogien der Kommunikations- und Führungsstrukturen in Unternehmen und Symphonieorchestern und zeigt, welche Lösungsansätze sich auf Firmen übertragen lassen.

Auf der Bühne gilt der Dreiklang 'Handwerk - Präzision - Disziplin'

Ein Dirigent verbindet die Musikinstrumente miteinander und erzeugt dadurch Homogenität. Aber was bedeutet das orchestrale Motto "Aufeinander hören, miteinander handeln, voneinander lernen" für die Zahnarztpraxis?

"Auf der Bühne gilt der Dreiklang „Handwerk - Präzision - Disziplin“. Ohne den gibt es kein Gewandhausorchester", sagte Gansch. Das heißt auch: Musiker in Profiorchestern müssen sich täglich neu erfinden, wieder bei Null beginnen, sich selbst motivieren und Selbstverantwortung übernehmen.

Im Orchester werde das Ziel "Homogenität" aus dem Wechselspiel unterschiedlichster Charaktere, Interessen, Aufgaben, Instrumente und Nationalitäten erreicht.  Eine Führungskraft habe daher die Aufgabe, dieses komplexe Wechselspiel aller Kräfte und Interessen auf ein Ziel auszurichten. Die Mitarbeiter müssten sich bewusst sein, dass es vor allem auch ihrem Erfolg dient, wenn sie sich in den Dienst der Sache stellen. 

Dirigenten - und auch Zahnärzte - haben seiner Meinung die Verpflichtung, gute Laune auszustrahlen - unabhängig vom persönlichen Befinden. Christian Gansch analysiert in seinem Buch die Analogien der Kommunikations- und Führungsstrukturen von Unternehmen und Symphonieorchestern. | ZAEK-SA

"Das Publikum interessiert sich nicht dafür, wie gut man gestern war!"

Zum Thema Veränderungsbereitschaft stellt ein Orchester Gansch zufolge "eine hervorragende Metapher für Unternehmen" dar. Auch Praxisinhaber müssen sich den Veränderungen stellen. "Wenn Sie 200 Konzerte im Jahr spielen, müssen Sie wissen, dass sich das Publikum von heute und morgen, nicht dafür interessiert, wie gut man gestern war." Sentimentale Erinnerungen verhinderten daher die notwendige Offenheit und Lebendigkeit, die es braucht, um sich auf Neues einzulassen. Das Team sollte deshalb altbewährte Muster und Strategien hinterfragen und die Vitalität der gesamten Organisation als fruchtbare Quelle begreifen.

Dennoch können Mitarbeiter Veränderungsprozesse als unangenehme Störung empfinden, und zwar dann, wenn Veränderungen von Führungskräften nicht ausreichend kommuniziert wurden. "Mitarbeiter können sich nicht selbst motivieren, wenn sie keine Informationen bekommen. Nur wenn sie das Warum verstehen, können sie ihre Komfortzone verlassen und die Zukunft engagiert mitgestalten." Andernfalls entstehe in der Belegschaft das Gefühl, nicht nachvollziehbaren Prozessen heillos ausgeliefert zu sein.

17834861761049176103817610391783487 1783488 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare