Nachricht

Callcenter übernimmt Patientenberatung

Der GKV-Spitzenverband hat offenbar dem Callcenter Sanvartis den Zuschlag erteilt, anstelle der UPD die unabhängige Patientenberatung als Dienstleister zu übernehmen. Das berichtet die UPD in einer Mitteilung. Die Sanvartis GmbH war mit Callcenter-Dienstleistungen bisher schon für mehrere Krankenkassen tätig.

Ein Callcenter wird jetzt vom GKV-Spitzenverband mit der unabhängigen Beratung von Patienten beauftragt. Nicht nur die Ärzte und Zahnärzte halten diese Entscheidung für grundlegend falsch. Fotolia_grgroup

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützer einer nicht-kassennahen „unabhängigen“ Patientenberatung, die Vergabestelle des GKV-SV hat gestern die Gesellschafter der UPD darüber informiert, dass sie beabsichtigt die Sanvartis GmbH in Duisburg zu beauftragen", beginnt die Pressemitteilung der Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD), in der UPD-Gesellschafter die Entscheidung des GKV-Spitzenverbands stark kritisieren.

Der bisherige Verbund der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland soll demnach nicht über das Jahresende 2015 hinaus finanziert werden. "21 Beratungsstellen stehen damit vor dem Aus", heißt es in der Mitteilung.

Kasse entscheidet sich trotz massivem Protest für das Callcenter

Der GKV-Spitzenverband und der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), planten, "gegen den Protest aus dem wissenschaftlichen Beirat zur UPD, zahlreicher Politiker und weiterer gesellschaftlicher Kreise die unabhängige Patientenberatung an die Sanvartis GmbH zu vergeben", kritisieren die Gesellschafter. Sie hätten nun die Sorge, "dass die hohe Qualität, die regionale Erreichbarkeit und die notwendige Unterstützung für ratsuchende Patientinnen und Patienten auf der Strecke bleiben".

In der Folge würden erfahrene Berater entlassen, neues Personal müsse vom neuen Träger aufgebaut werden. „Dies geht auf Kosten der Beratungsqualität“, sagt Günter Hölling, Vorstand des Verbunds unabhängige Patientenberatung, und hebt hervor, dass die Patienten und die wissenschaftliche Begleitung der bisherigen Patientenberatung sehr zufrieden mit der hohen Qualität der Beratung und Empathie der Berater seien.

"Unabhängige Patientenberatung durch unabhängige Organisationen"

"Seit Jahren fordern Politik und Patientenorganisationen eine Stärkung der Patienten im Gesundheitswesen. Patienten sollen auf Augenhöhe mit ihren Ärzten kommunizieren, ihre Rechte kennen und gegebenenfalls auch durchsetzen können", heißt es in dem Brief. "Wenn dies weiter gelten soll, muss die unabhängige Patientenberatung aus Sicht der Ratsuchenden vertrauenswürdig sein: Unabhängige Patientenberatung sollte in die Hände von anerkannten unabhängigen Patientenberatungsorganisationen gehören."

"Finanzierung und Vergabe müssen an die Bedingung geknüpft werden, dass die künftige Patientenberatung auch tatsächlich unabhängig arbeiten kann", das hatten auch die Ärzte und Zahnärzte in einer gemeinsamen Erklärung (wir berichteten) gefordert und die Entscheidung des GKV-Spitzenverbands heftig getadelt. "Eine Patientenberatung, die von einem Callcenter betrieben werden soll, das nachweislich schon für die Krankenkassen tätig war, kann unmöglich die Anliegen von Patienten und Versicherten - insbesondere auch gegenüber den Kostenträgern - glaubwürdig und umfassend vertreten."

Der Vertrag mit Sanvartis soll nach vorliegenden Informationen nicht vor dem 20. Juli geschlossen werden.

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland gemeinnützige GmbH (UPD) dient der Verbraucher- und Patientenberatung. Die UPD wurde seit dem 1. Januar 2000  gemäß SGB V betrieben . Finanziert wird die UPD vom GKV-Spitzenverband über eine Umlage der Beiträge der Kassenmitglieder.

17912901783896178388717838881791291 1791292 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare