Leserbrief zur Titelgeschichte Arztbewertungsportale

"Ein Blick von außen ..."

Zufällig liest Patient Wolfgang Heinze davon, dass Ärzte bei jameda Kunde werden und so bessere Bewertungen erzielen können - und fühlt sich an zweifelhafte Praktiken im Schauspielgewerbe erinnert.

Der Screenshot aus dem Artikel: Viele Ärzte kritisieren, dass nur ein paar wenige schlechte Bewertungen ausreichen, um das positive Gesamtbild einer Praxis ins Negative zu verkehren. zm

Leserbrief zum Artikel „Ein Bewertungs-Portal darf kein Werbe-Portal sein“, zm 18/2017, S. 28.

Mehr zufällig lese ich im Wartezimmer meines Zahnarztes über den Disput zwischen Ärzten/Zahnärzten und dem Bewertungsportal jameda in dem dort ausliegenden Heft der zm. Was mir bislang nicht bekannt war, ist, dass Ärzte bei jameda mit abgestuften Beiträgen Kunde werden können und dass solche Kunden im Durchschnitt, wie auf Seite 28 berichtet, nachweislich bessere Bewertungen erzielen. Mich befremdet diese Tatsache sehr, weil damit Äußerungen über Qualität und Kompetenz der bewerteten Mediziner im weitesten Sinne als manipuliert betrachtet werden müssen.

Wenn quasi unter der Tarnung von Objektivität Patientenerfahrungen mit Ärzten von jameda gesteuert werden zu Gunsten von Ärzten, die sich mit Mitgliedsbeiträgen „nach oben“ kaufen können, dann erinnert dies an das Bonmot von Schauspielerinnen, die sich „nach oben schlafen“. Einen Vergleich mit mafiösen Strukturen, wo Schutzgeldzahlungen üblich sind, damit Zerstörungen des Betriebs möglichst nachhaltig abgewendet werden, versage ich mir hier, weil ich dies in Deutschland bislang nur in kriminellen Milieus erwartet hatte. Dass hier ein Fall von Wettbewerbsverzerrung vorliegt, das ist nach meiner Meinung durchaus gegeben und wer da mitmacht, handelt meiner Meinung nach zumindest standeswidrig.

Wolfgang Heinze,
Regierungsdirektor a. D., Berlin

Das sagen die Kollegen. In jeder Printausgabe der zm finden Sie ein Leserforum, das wir auf dieser Themenseite sukzessive veröffentlichen.

Mit einer durchschnittlichen Note von 1,33 bekommen Zahnärzte im Vergleich zu anderen Arztgruppen die besten Patientenbewertungen auf Deutschlands größtem Bewertungsportal. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten.

17950941783896178388717838881795095 1795096 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare