Nachricht

Eindrücke aus Hamburg

Auf dem neunten Hamburger Zahnärztetag ging es um die Digitalisierung der Restauration. Für den frisch gewählten Präsident Konstantin von Laffert war es der erste große Auftritt im Amt.

Der neunte Hamburger Zahnärztetag fand am vergangenen Wochenende im Empire Riverside Hotel - mit Blick auf den Hafen - statt. Gerd Eisentraut

Konstantin von Laffert wurde am 21. Januar von der Delegiertenversammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Der Zahnarzt aus Niendorf ist Nachfolger von Prof. Dr. Wolfgang Sprekels, der dieses Amt 28 Jahre innehatte. Gerd Eisentraut
BZÄK-Vizepräsident Prof. Oesterreich überbrachte eine Grußbotschaft. Gerd Eisentraut
Priv.-Doz. Dr. M. Oliver Ahlers (rechts), stellvertretender Vorsitzender des Fortbildungsausschusses der ZÄK Hamburg, dankt Dr. Horst Schulz für den Vorsitz des Fortbildungsausschusses der ZÄK Hamburg. Gerd Eisentraut
Kammer- und KZV-Chefs mehrerer Nachbarländer ließen sich den Zahnärztetag nicht entgehen: Dr. Eric Banthien, KZV-Vorstand Hamburg, Dr. Wolfgang Schmiedel, Präsident ZÄK Berlin, Prof. Dieter Oetserreich, Vize-Präsident BZÄK, Dr. Michael Brandt, Präsident ZÄK Schleswig-Holstein und Kai Voss, Vize-Präsident ZÄK Schleswig-Holstein (v.l.n.r.). Gerd Eisentraut
Insgesamt kamen 400 Teilnehmer zum 9. Hamburger Zahnärztetag in der Elbmetropole. Gerd Eisentraut
Aus der Schweiz angereist: Dr. Goran Benic, Uni Zürich, gab einen Überblick über digitale Diagnostik, Planung und Durchführung simpler bis komplexer Rekonstruktionen. Gerd Eisentraut
Beim Get-together im Empire Riverside Hotel wurden die Ereignisse des Tages diskutiert. Gerd Eisentraut
Weitere Bilder
Bilder schließen