Home

Freie Berufe wachsen weiter

Stabiler Aufwärtstrend bei den Freien Berufen: Die aktuelle wirtschaftliche Lage ist positiv, die Geschäftsentwicklung geht nach oben. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB).

Die Nachfrage nach freiberuflichen Dienstleistungen sei hoch, heißt es in der Befragung des Instituts für Freie Berufe in Nürnberg im Auftrag des BFB. 51,9 Prozent aller Teilnehmer bewerteten ihre eigene wirtschaftliche Situation derzeit als gut und 35,5 Prozent als befriedigend. Nur 12,6 Prozent waren demnach unzufrieden. Die Umfrage erfolgte im zweiten Quartal 2016 unter rund 1.000 Freiberuflern.

Alle befragten Berufsgruppen bilanzieren ihre aktuelle Geschäftsentwicklung laut Umfrage als positiv. Besonders zufrieden sind demzufolge Freiberufler im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich sowie in der Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatung. Die Heilberufe liegen an dritter Stelle. Die Freiberufler schauen zuversichtlich auf das kommende halbe Jahr: 18,4 Prozent rechnen gar mit einer günstigeren Entwicklung, 70,7 Prozent erwarten einen gleichbleibenden Verlauf und nur 10,9 Prozent gehen davon aus, dass sich ihre Situation verschlechtern wird.

"Arbeit 4.0". spielt eine immer größere Rolle

Gefragt wurde auch zur Digitalisierung unter dem Thema "Arbeit 4.0". Bei einer großen Mehrheit der Befragten (60,6 Prozent) ist demnach die Anzahl der Tätigkeiten, die online ausgeführt würden, gestiegen. 58,8 Prozent gaben an, dass der Anteil der Online-Kontakte mit Kunden gewachsen ist. Heilberufler haben im Durchschnitt mit 7,2 Prozent den geringsten Online-Kontakt zu ihren Patienten.

67,5 Prozent sind laut Befragung der Meinung, dass sich die Effizienz der Arbeit durch die Nutzung digitaler Medien erhöht hat. Am häufigsten ist dies der Fall bei technisch-naturwissenschaftlichen Berufen (78,8 Prozent), gefolgt von rechts-, steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen (72,8 Prozent) und kulturellen Berufen (72,7 Prozent).

Weitere Erkenntnis: Die Nutzung digitaler Medien führt oft dazu, dass Kunden vermehrt Vorwissen zu ihrem Anliegen haben. Das betrifft überwiegend die Angehörigen der Heilberufe. Über alle befragten Berufsgruppen hinweg ist die Mehrheit der Ansicht, dass weder die Arbeitskraft des Freiberuflers noch die der Mitarbeiter durch Technik oder Digitalisierung substituiert werden kann. Das gilt insbesondere für die Heilberufe.


17802781761049176103817610391780279 1780280 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare