Nachricht

GOÄ: Ärzte-Allianz stellt Forderungen

Die Kritik an den Plänen der Bundesärztekammer zur GOÄ-Novellierung reißt nicht ab. Jetzt hat die Allianz deutscher Ärzteverbände einen umfassenden Forderungskatalog an Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery adressiert.

In Zukunft müsse der Präsident der Bundesärztekammer die GOÄ so zu seiner Chefsache machen, dass er die Führung und die Verantwortung übernimmt, fordern die Unterzeichner in der Mitteilung. Dabei dürfe die Ablehnung der GOÄ nicht nur die Legenden und Bewertungen betreffen, sondern auch die Neuformulierung des Paragrafenteils und der Bundesärzteordnung, weil die Vorgaben der Beschlussfassung des Sonderärztetages nicht erfüllt worden seien. Vor Beginn der Neuverhandlungen zur GOÄ müssten die Berufs- und Fachgesellschaften über die Vorlage, die vom Vorstand der Bundesärztekammer abgelehnt wurde, vollständig informiert werden.

Der Zusammenschluss aus MEDI GENO Deutschland, Hartmannbund, dem Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V., dem NAV-Virchow-Bund, der Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB), dem Berufsverband Deutscher Internisten e.V.(BDI) und dem Bundesverband der Ärztegenossenschaften fasst seine Forderungen in diesen zwölf Punkten zusammen:

  1. Die Verhandlungen müssen von einer Verhandlungskommission geführt werden, die bei Gebührenordnungen über die notwendige Fachkenntnis verfügt.
  2. Die Abteilung der Bundesärztekammer, die sich mit der Gebührenordnung beschäftigt, muss personell und materiell so ausgestattet werden, dass sie auch im Verhältnis zum Verhandlungspartner dieser Aufgabe gewachsen ist. Sie kann sich externer Experten bedienen.
  3. Die Berufsverbände und Fachgesellschaften sind in die Verhandlungen einzubeziehen. Dazu müssen Gremien eingeführt werden, in denen regelmäßig und umfassend über den Stand der Verhandlungen unterrichtet wird. In die zur Bewertung notwendigen Simulationsberechnungen werden sie einbezogen.
  4. Es gibt keine Notwendigkeit, den Paragraphenteil der seitherigen GOÄ sowie die Bundesärzteordnung zu ändern. Die Weiterentwicklung der GOÄ soll in einer Gebührenordnungskommission an der BÄK erfolgen, die dazu auch Vertreter der PKV und der Beihilfe zur Beratung hinzuziehen kann.
  5. Die Leistungslegenden und -bewertungen müssen wissenschaftlichen und fachlichen Erkenntnissen des Jahres 2016 entsprechen. Hierfür ist ein geeignetes Anhörungs- und Informationsverfahren mit den Fachgesellschaften sowie Berufsverbänden zu etablieren.
  6. Die Leistungsbewertungen müssen betriebswirtschaftlich kalkuliert und im Sinne einer grundsätzlichen Systematik weiterentwicklungsfähig ausgestaltet werden.
  7. Die Steigerungssätze müssen grundsätzlich und generell zur Verfügung stehen, um die Rechnung individuell anzupassen.
  8. Die Bildung von Analogziffern ist erlaubt. In der Gebührenordnungskommission können sie unter Berücksichtigung der Punkte 5, 6 und 7 als neue Ziffern in die GOÄ übernommen werden.
  9. Individuelle Gesundheitsleistungen müssen sich in der GOÄ wiederfinden.
  10. Das Angebot von individuellen Gesundheitsleistungen darf durch die GOÄ nicht behindert werden.
  11. Die neue GOÄ soll die hausärztlichen Leistungen besser als bisher abbilden.
  12. Die Berufsverbände und Fachgesellschaften können Änderungen der GOÄ der Gebühren-ordnungskommission vorschlagen, die diese zu bearbeiten und abschließend zu bewerten hat.

17780961761049176103817610391778097 1778098 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare