Nachricht

"Nach der Praxis habe ich Kopfschmerzen!"

Der syrische Zahnarzt Wassim Mukdessi möchte in Deutschland praktizieren. Doch "deutsche Sprache - das ist noch schwieriger als Anatomie!". Deshalb lernt er jeden Abend - und hat dabei das erste dentale Online-Fachwörterbuch in arabisch und deutsch erstellt.

Aus diesen Notizen soll das dentale Online-Fachwörterbuch in Arabisch und Deutsch entstehen. "Ich schreibe das Wort, wie ich es verstanden habe, dazu die Bedeutung in Arabisch. Dann korrigieren die Schwestern in der Praxis die deutsche Schreibweise", erzählt Wassim Mukdessi. LZK Thüringen

"Nach der Praxis habe ich Kopfschmerzen", sagt Wassim Mukdessi. "Jeden Tag höre ich neue Worte, die ich notieren kann. Ich schreibe das Wort, wie ich es verstanden habe, dazu die Bedeutung in Arabisch. Dann korrigieren die Schwestern in der Praxis die deutsche Schreibweise", erklärt der syrische Zahnarzt seine Vorgehensweise. Wassim Mukdessi, Hospitant von Dr. Joachim Hoffmann im Implantarium Jena, erstellt zurzeit das erste dentale Wörterbuch in Arabisch und Deutsch. 

Zahnarzt Wassim Mukdessi aus Syrien (links) und Dr. Joachim Hoffmann im Interview. | LZK Thüringen

Herr Mukdessi, Sie sind Zahnarzt aus Syrien und absolvieren ein mehrmonatiges Praktikum im Implantarium Jena bei Dr. Joachim Hoffmann. Was wollen Sie über Implantologie lernen?

Wassim Mukdessi: Implantologie interessiert mich auch. Das Wichtigste aber ist für mich jedoch das Erlernen der zahnärztlichen Fachsprache in Deutsch. Ich möchte für eine Zeit als Zahnarzt in Deutschland arbeiten und muss nach der allgemeinen C1-Sprachprüfung als nächstes eine Fachsprachenprüfung bestehen. Erst dann kann meine Approbation der Universität Latakia anerkannt werden. Deutsche Sprache - das ist noch schwieriger als Anatomie!

"Es muss toll sein, hier in Deutschland als Zahnarzt zu arbeiten!"

Sind Sie als Flüchtling nach Jena gekommen?

Nein, ich habe in der Botschaft in Beirut nach Vorlage meiner Zeugnisse ein Visum für die Sprachausbildung zur Berufsvorbereitung erhalten. Meine Ausbildung wird von meiner Familie in Syrien finanziert. Natürlich spielten die Zerstörung und die Perspektivlosigkeit in unserem Land eine Rolle für meinen Wunsch hier zu arbeiten, aber auch die Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin in Deutschland. Es muss toll sein, hier in Deutschland als Zahnarzt zu arbeiten.

Herr Dr. Hoffmann, was waren Ihre Gedanken, als Wassim Mukdessi um einen Praktikumsplatz bat?

Dr. Joachim Hoffmann: Das war für mich nicht besonders überraschend, denn in Jena wurden ja schon vor 1989 Kollegen aus Syrien in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ausgebildet. Auch in unserer Praxis haben wir gelegentlich ausländische Hospitanten. Ich selbst bin zwischen 2004 und 2010 zweimal jährlich in Syrien gewesen, um dort Kollegen in Implantatchirurgie und -prothetik auszubilden. Insofern setzt sich hier eine Tradition fort, wenn auch unter veränderten Voraussetzungen.

"In Saudi-Arabien werden die syrischen Kollegen mit Kusshand genommen!"

Mutig finde ich das Ziel, eine Zulassung in Deutschland zu erwerben, die durch die Sprache so erschwert ist. Dabei hätte es Wassim Mukdessi im arabischsprachigem Raum, zum Beispiel in Saudi-Arabien, Kuwait oder den Emiraten sehr viel leichter. Dort werden die syrischen Kollegen wegen ihrer guten Ausbildung mit Kusshand genommen und gut bezahlt. Im gesamten Nahen Osten gelten sie als die geschicktesten.

16977941690193169016716901681697795 1697796 1690169
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare