Nachricht

Nachsitzen im Fach Patientensicherheit

Die Gesundheitsberufe haben in ihren Ausbildungen großen Nachholbedarf beim Lernziel Patientensicherheit - das kritisiert das Aktionsbündnis Patientensicherheit.

Patientensicherheit als Lernziel ist bisher nicht systematisch in Ausbildung und Studium der Gesundheitsberufe verankert, zeigt eine aktuelle Erhebung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e. V. (APS). Dabei hat sich das APS die Ausbildungsordnungen und Studiengänge von 13 Gesundheitsfachberufen unter dem Blickwinkel der Vermittlung von Aspekten der Patientensicherheit näher angesehen.

Ergebnis: „Nach unseren aktuellen Recherchen ist ein umfangreicher Katalog von Kompetenzen zur Patientensicherheit lediglich in zwei Ausbildungsordnungen festgeschrieben“, sagt Hedwig François-Kettner, Vorsitzende des APS. Dabei handele es sich um die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten und zum Operationstechnischen Assistenten.

Zahnärztliche Ausbildung mit Reformbedarf

Im zahnmedizinischen Studium hingegen gebe es bislang keine Vorgaben zur Vermittlung entsprechender Kompetenzen wie etwa allgemeine Aspekte der Hygiene, der Kommunikation oder der Arbeitsorganisation, so Kettler. Damit sieht das APS Aktualisierungsbedarf bei der zahnmedizinischen Ausbildung - genauso wie die zahnärztlichen Berufsverbände, die schon lange eine Reform der Approbatiionsordnung aus dem Jahr 1955 fordern.

Auch andere medizinische oder patientennahe Berufe - inklusive dem Studium der Humanmedizin - vermittelten diesbezüglich nur sehr begrenzt Kompetenzen, moniert das APS. Allerdings sei es für Patientensicherheit entscheidend, dass sie in der medizinischen und pflegerischen Laufbahn von Anfang an im Fokus ist - "und dass auch die entsprechenden Kenntnisse im Lernzielkatalog stehen“, so François-Kettner. „Unser erklärtes Ziel ist eine hoch entwickelte Sicherheitskultur im Gesundheitssystem“, sagt die Vorsitzende. Und dazu gehöre, nicht erst nach dem Eintreten von Fehlern zu reagieren, sondern die sogenannten „unerwünschten Ereignisse“ von Anfang an zu vermeiden. Am besten durch eine fundierte Ausbildung.

17832531761049176103817610391783254 1783255 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare