Nachricht

Preis für Konzepte gegen Seltene Erkrankungen

Bereits zum fünften Mal in Folge schreiben die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (Achse) e. V. und die Central Krankenversicherung AG den achse-central-Preis aus.

Mit der Auszeichnung werden innovative Konzepte und Projekte gewürdigt, durch die Menschen mit Seltenen Erkrankungen besser versorgt werden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird vom Generali
Zukunftsfonds, in dem die Generali Deutschland ihr gesellschaftliches Engagement bündelt, unterstützt.

Eine Erkrankung gilt als selten, wenn weniger als fünf von 10.000 Menschen das Krankheitsbild aufweisen. Weltweit sind gerade einmal 8.000 Seltene Erkrankungen bekannt. Die meisten davon sind chronisch und nicht heilbar - eine dauerhafte ärztliche und therapeutische Unterstützung ist notwendig.

„Menschen mit Seltenen Erkrankungen warten dringend auf patientenorientierte Versorgungsmodelle, die sie und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Deswegen ist uns dieses gemeinsame Engagement mit der Central besonders wichtig“, sagt Dr. Andreas L.G. Reimann, Vorsitzender der Achse.

Ausschreibungskriterien

Der achse-central-Preis richtet sich an bereits erfolgreiche, innovative Projekte aus sämtlichen Bereichen des Gesundheitswesens wie zum Beispiel Kliniken, medizinische Versorgungszentren (MVZ), Praxen oder Selbsthilfeorganisationen. Die Projekte sollten sich nachhaltig und wenn möglich interdisziplinär für eine bessere Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen einsetzen. Besondere Beachtung finden Konzepte, die gut vernetzt sind und die Erfahrungen von Selbsthilfeorganisationen nutzen.

Bewerben können sich Unternehmen, Institutionen, Organisationen und auch Einzelpersonen bis zum 22.
Februar 2015. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Jury setzt sich aus renommierten Vertretern des Gesundheitsmanagements, Gesundheitswesens, der Allgemeinmedizin, Patientenvertretung und des Wissenschaftsjournalismus zusammen. Die  Preisverleihung findet im Sommer 2015 statt. Detaillierte Anforderungen der Ausschreibung sowie das Formular für eine Online-Bewerbung finden Interessierte unter www.achse-online.de.