Nachricht

Special Olympics suchen zahnärztliche Helfer

Für das Pilotprojekt "Selbstbestimmt gesünder" im Rahmen des Gesundheitsprogramms Healthy Athletes der Special Olympics Deutschland werden zahnärztliche Helfer gesucht.

Zusammen mit Dr. Imke Kaschke von Special Olympics Deutschland e.V. (rechts) testet eine Athletin an einer Handpuppe einen Zungenreiniger. SOD

Ziel des Projektes ist, Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung zu befähigen, Gesundheit und Wohlbefinden selbstbestimmt mitzugestalten sowie die Vorsorge zu verbessern. Wohnortnahe und bedarfsgerechte Präventions- und Gesundheitsaufklärungsangebote sollen hierbei helfen.

Für die Umsetzung des Projektes werden Helfer in allen Gesundheitsbereichen - auch Zahnärzte - gesucht, die sich ehrenamtlich in den Pilotländern engagieren möchten. Zunächst beschränkt sich die Förderung auf Bayern, Berlin/Brandenburg, NRW, Rheinland-Pfalz und Thüringen - sie soll jedoch erweitert und nachhaltig etabliert werden.

Die Bundeszahnärztekammer unterstützt als Schirmherrin Special Smiles, das zahnärztliche Gesundheitsprogramm innerhalb des Healthy Athletes® Programms, durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit. Hier gibt es Informationen, Kontaktpartner und Adressen zum Projekt.

Special Olympics Deutschland (SOD) unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu vier Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten.