Nachricht

Zahl der MVZ steigt

Die Zahl der Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) steigt weiter: 2014 nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) um 67 auf 2.073. Bei den meisten Neugründungen handelt es sich um Häuser, bei denen ein Krankenhaus als Träger beteiligt ist.

Justyna Kaminska - Fotolia

Räumliche Ansiedlung: MVZ gründen sich sowohl in städtischen als auch ländlichen Gebieten. Allerdings lässt sich die Mehrzahl der MVZ in Kernstädten sowie Ober-und Mittelzentren nieder. KBV
Verteilung der Trägerschaften (Mehrfachträgerschaften möglich) KBV
Regionale Verteilung: 38,4 Prozent aller MVZ-Träger sind zum 31.12.2014 Krankenhäuser. Die meisten Krankenhaus-MVZ in absoluten Zahlen gibt es in Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg. KBV
Verteilung der Fachgruppen: Hausärzte und fachärztliche Internisten sind die am häufigsten vertretenen Arztgruppen in den MVZ. KBV
MVZ-Gründungen: Die Anzahl der MVZ insgesamt und auch die Anzahl der MVZ, bei denen ein Krankenhaus als Träger beteiligt ist, steigt stetig. KBV
Art der ärztlichen Berufsausübung: Die Anzahl der angestellten Ärzte in den MVZ steigt seit 2006 stärker an als die Anzahl der Vertragsärzte. KBV
Durchschnittliche Arbeitsgröße: Die durchschnittliche Arbeitsgröße der MVZ erhöht sich langsam aber stetig. Zum 31.12.2014 arbeiten die MVZ durchschnittlich mit 6,5 Ärzten. KBV

Bei 843 MVZ ist ein Krankenhaus als Träger beteiligt, das sind 48 mehr als vor einem Jahr und entspricht einem Anteil von 38,4 Prozent. Rund 40 Prozent der MVZ sind in der Hand von Vertragsärzten, weitere rund 21 Prozent haben weitere Träger. MVZ, die in Trägerschaft eines Krankenhauses stehen, arbeiten nahezu ausschließlich mit angestellten Ärzten. Durchschnittlich arbeiten in einem MVZ 6,5 Ärzte.

Mit Inkrafttreten des Versorgungsstärkungsgesetzes werden seit dem 1. August auch Kommunen in den Kreis möglicher MVZ-Gründer aufgenommen. Außerdem sind jetzt auch arztgruppengleiche MVZ zugelassen.

Ende 2013 gab es laut KZBV im vertragszahnärztlichen Bereich in Deutschland 23 MVZ mit 131 angestellten Zahnärzten. In neun nach § 311 SGB V zugelassenen Gesundheitseinrichtungen waren 18 angestellte Zahnärzte tätig. Damals galt aber noch die fachübergreifende Regelung. Die Folgen aus der Öffnung, die sich aus dem Versorgungsstärkungsgesetz ergibt, wonach jetzt auch arztgruppengleiche Häuser zugelassen sind, werden sich erst in Zukunft niederschlagen.
.

17868431783896178388717838881786844 1786845 1783891
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare




Weitere Bilder
Bilder schließen