Nachrichten


Vorschlags des Max-Rubner-Instituts zur Nährwertkennzeichnung

Waben und Sterne - statt Ampeln

Das Max-Rubner-Institut (MRI) hat im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums ein Modell für eine Nährwertkennzeichnung vorgeschlagen: eine Wabenstruktur mit Sternvergabe statt einer sogenannten Ampel.

mehr

Der Kurzfilmwettbewerb "Zähne gut – alles gut" des proDente e.V. geht 2019 in die dritte Runde. Bis Ende August können Studenten, Schüler und Filmkünstler Filme rund um "schöne und gesunde Zähne" einreichen.

mehr

Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) in Berlin erhalten ab dem Sommer eine höhere Ausbildungsvergütung – das hat die Zahnärztekammer (ZÄK) Berlin beschlossen.

mehr

Freie Ärzteschaft e.V. zu unsicheren TI-Anschlüssen

"Spahn und KBV gefährden Patientenrechte und lassen Ärzte im Stich"

Die Freie Ärzteschaft kritisiert scharf die "Untätigkeit" von Gesundheitsminister Spahn und Kassenärztlicher Bundesvereinigung. Grund sind Berichte über teils schwere Sicherheitsmängel bei der TI-Installation.

mehr

Der Einfluss Europas auf nationales Recht wächst - mit Auswirkungen auf die Zahnmedizin. Für den Berufsstand geht es darum, inwieweit EU-Vorgaben deutsche Standards aufweichen. Gehen Sie zur Wahl, so die BZÄK.

mehr

Die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste beugt dem Zahnverlust vor. Dies geht aus einer Studie Greifswalder Zahnmediziner hervor, die im Journal of Clinical Periodontology veröffentlicht worden ist.

mehr

Sachsen und Bayern für Bürokratieabbau im Gesundheitswesen

Bürokratielast für Ärzte und Zahnärzte reduzieren

Die Länder Bayern und Sachsen setzen sich dafür ein, die Bürokratielast in Arzt- und Zahnarztpraxen zu reduzieren – zum Beispiel im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren des Bundes, auch mit digitalen Lösungen.

mehr

Gesundheitsfachberufe sollen reformiert werden

Bundesregierung kündigt Gesamtkonzept an

Die Zahl von Studierenden in den Gesundheitsfachberufen ist gestiegen, die Ausbildungen dazu sollen neu geordnet werden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor.

mehr

Es ist offiziell: Durch die Zustimmung des Gesundheitsministeriums gelten bereits ab Juli dieses Jahres neue zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen für Kleinkinder zwischen dem 6. und dem 33. Lebensmonat.

mehr

DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V.

Studie: Mehr Neuerkrankungen bei Krebs und mehr Krebskranke

Die Zahl der jährlich neu auftretenden Krebserkrankungen wird von 2014 bis 2025 um 52000 Fälle auf 523000 steigen. Das prognostiziert die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO).

mehr