Suche eingrenzen

Politik


Erstmals seit 2011 ist der Anteil der weiblichen Studienanfänger der Zahnmedizin wieder gesunken. 2016 lag der Wert bei 65,9 (2015: 69,8) Prozent. Der Trend gilt nicht für den Gesamtanteil weiblicher Zahnis.

weiterlesen

Die Zahnärzte sehen bei MVZ nach wie vor großen Handlungsbedarf seitens des Gesetzgebers. Das geht aus einem gemeinsamen Brief von KZBV, BZÄK und Freiem Verband an die politischen Entscheidungsträger hervor.

weiterlesen

Trump macht den Drehtüreffekt zur Tugend: Am Montag nominierte der US-Präsident den Pharma-Manager Alex Azar als neuen Gesundheitsminister mit den euphorischen Worten "Er wird ein Star sein." Wirklich?

weiterlesen

Mitgliederversammlung in Frankfurt

Wucherpfennig ist neuer Generalsekretär der DGZMK

Dr. Guido Wucherpfennig wurde von den Mitgliedern der DGZMK einstimmig zum Nachfolger von Dr. Ulrich Gaa gewählt. Gaa hatte acht Jahre lang das Amt des Generalsekretärs inne.

weiterlesen

Die Sondierungsgespräche sollen noch in dieser Woche abgeschlossen werden. Als größte Streitthemen gelten Klimapolitik und Zuwanderung. Doch auch im Bereich Pflege und Digitalisierung sind noch Punkte offen.

weiterlesen

Die Zahnärzteschaft sagt der Volkskrankheit Parodontitis mit einem neuen, wissenschaftlich abgesicherten Versorgungskonzept den Kampf an. Das Konzept wurde auf dem Deutschen Zahnärztetag verabschiedet.

weiterlesen

Der Vorstandsvorsitzende der KZBV, Dr. Wolfgang Eßer, äußerte sich im Panel der Parodontologen zur Parodontitistherapie: Es gibt Reformbedarf!

weiterlesen

Festakt zum Deutschen Zahnärztetag

Visionen für morgen

Der Festakt zur Eröffnung des Deutschen Zahnärztetages: Standespolitik traf Wissenschaft - und Zukunftsforscher Horst Opaschowski entwarf Visionen, wie wir alle künftig arbeiten und leben.

weiterlesen

MVZ, Mitarbeitergewinnung und fehlender Nachwuchs in der Selbstverwaltung - diese Themen beherrschten die ersten Stunden der Bundesversammlung der Bundeszahnärztekammer, die heute eröffnet wurde.

weiterlesen

Die Kassen nehmen - trotz des Verbots durch den Gesetzgeber - weiter Einfluss auf die Kodierung der Diagnosen ihrer Versicherten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Techniker Krankenkasse.

weiterlesen