Zahnmedizin


Den diesjährigen Millerpreis erhielt die Freiburger Wissenschaftlerin Priv.-Doz. Dr. Susanne Proksch für die Arbeit „Molekulare und zelluläre Aspekte der Regeneration parodontaler Hartgewebe“.

mehr

Auf dem Deutschen Zahnärztetag in Frankfurt am Main präsentierte die DG PARO als federführende Fachgesellschaft – neben der DGZMK – die neuen S3-Leitlinien für die systematische Parodontitistherapie.

mehr

zm-Forum aktuell auf dem Deutschen Zahnärztetag

Hydroxylapatit in Zahnpasten: Wirkt es oder wirkt es nicht?

Immer mehr Zahnpasten mit Hydroxylapatit drängen auf den Markt. Nun prüften Wissenschaftler Studien, die deren Wirksamkeit belegen sollen. Die zm luden sie ein, die Ergebnisse auf dem Zahnärztetag vorzustellen.

mehr

Bei älteren Menschen mit weniger Zähnen, schlechter Mundhygiene und mehr Karies weist das Zungenmikrobiom häufiger Bakterien auf, die zu Lungeninfektionen führen können, wenn sie versehentlich aspiriert werden.

mehr

Eine Querschnittstudie aus Schweden deutet an, dass Übergewicht und (Passiv-)Rauchen während der Schwangerschaft mit der Kariesprävalenz der Kinder im Vorschulalter zusammenhängen.

mehr

Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin

Wie sinnvoll ist der Einsatz von Pro- und Präbiotika bei Parodontitis?

Die Ernährung wirkt sich auf gingivale und parodontale Erkrankungen aus. Ob Pro- und Präbiotika aber auch gezielt als Präventionsmaßnahme eingesetzt werden sollten, wurde auf dem Kongress der DGPZM diskutiert.

mehr

Dr. Sven Schreiber, Prof. Mozhgan Bizhang und Prof. Stefan Zimmer von der Uni Witten/Herdecke erhalten den DZZ-Jahresbestpreis 2018 für eine Laborstudie zum Randspaltverhalten moderner Füllungsmaterialien.

mehr

Der Zucker von einem Glas Apfelschorle täglich reicht möglicherweise aus, damit sich die Mundflora substanziell verändert. Das haben jetzt Forscher aus Freiburg erstmals direkt nachgewiesen.

mehr

Der Verein für Zahnhygiene e.V. (VfZ) hat dieses Jahr Prof. Dr. Ulrich Schiffner mit der Tholuck-Medaille ausgezeichnet.

mehr

Frühere Zahnarztbesuche beeinflussen die Gefühle von Kindern, wenn sie ihren ersten Milchzahn verlieren. Zu dem Ergebnis kommt ein Forscherteam der Universität Zürich (UZH).

mehr