Zum "Tag des Babys"

Bald neue Leistungen für Kleinkinder!

Ab Juli gibt es für Kleinkinder bis zum vollendeten 33. Lebensmonat drei zusätzliche zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen und Schmelzhärtungsmaßnahmen!

Positive Nachrichten zum heutigen "Tag des Babys": Ab Juli gibt es die neuen Leistungen für Kleinkinder beim Zahnarztbesuch. Adobe Stock/AlexQ

„Zukünftig tragen die gesetzlichen Krankenkassen eine Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt bereits ab dem sechsten Lebenmonat" - darauf verweist Dirk Kropp, Geschäftsführer von proDente, zum Tag des Babys am 2. Mai.

Kleinkinder erhalten ab Juli drei zusätzliche zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen und Schmelzhärtungsmaßnahmen. Die KZBV begrüßt, dass der G-BA das Konzept der Zahnärzteschaft weitgehend umgesetzt hat.

mehr
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte auf Initiative der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) zu Beginn des Jahres neue zahnärztliche Früherkennungsleistungen für Babys und Kleinkinder beschlossen. Junge Familien haben künftig Anspruch auf:

  • Eine Untersuchung durch den Zahnarzt bereits ab dem 6. Lebensmonat. Bis zum 33. Lebensmonat können Babys dreimal einen Zahnarzt besuchen. Die Früherkennung ist zeitlich auf die U-Untersuchungen abgestimmt.
  • Gesetzliche Krankenkassen zahlen demnächst auch, wenn der Zahnarzt Fluoridlack auf die Milchzähne aufträgt. Damit wird die Remineralisierung des Zahnschmelzes unterstützt und Karies verhindert. Auch diese Maßnahme gilt für Babys und Kleinkinder vom 6. bis zum 33. Lebensmonat.

Hintergrund: Die neuen Früherkennungsuntersuchungen

Die neuen zahnärztlichen Untersuchungen setzen insbesondere bei den Ursachen frühkindlicher Karies an. Sie beinhalten unter anderem die eingehende Untersuchung des Kindes, die Beratung der Eltern und eine Anleitung zum täglichen Zähneputzen beim Kleinkind. Dazu haben Kleinkinder bis zum 33. Lebensmonat zusätzlichen Anspruch auf eine Zahnschmelzhärtung mit Fluoridlack zweimal je Kalenderhalbjahr in der Zahnarztpraxis. Damit wird dem Entstehen der Nuckelflaschenkaries wirksam vorgebeugt und bereits entstandener Initialkaries effektiv entgegengewirkt.

Frühkindliche Karies (Early Childhood Caries, kurz ECC) gilt als häufigste chronische Krankheit bei Kindern im Vorschulalter. Immer häufiger weisen Kinder kariöse Zähne auf, wenn sie die Gruppen- und Individualprophylaxe erreichen. Annähernd die Hälfte der kariösen Defekte, die bei der Einschulung festgestellt werden, entsteht in den ersten drei Lebensjahren.

Quelle: KZBV

Der neue Anspruch besteht zweimal je Kalenderhalbjahr, unabhängig davon, ob bei den Kindern bereits kariöse Stellen entdeckt wurden. Der Beschluss liegt dem Bundesgesundheitsministerium vor und tritt frühestens am 1. Juli 2019 in Kraft.

Eine kindgerechte Kommunikation ist für den Umgang mit den kleinsten Patienten enorm wichtig, weiß Kinderzahnärztin Dr. Ruth Struck aus Bergisch Gladbach. Doch es braucht noch mehr: Humor und Empathie.

mehr
„Patienten sollten für den Besuch viel Zeit einplanen und ruhig etwas zu früh beim Zahnarzt eintreffen“, empfiehlt Kropp weiter. Kleine Kinder benötigten viel Zeit, um sich an eine ungewohnte Umgebung zu gewöhnen. „Der Zahnarzt hat nichts dagegen, wenn das Baby sich spielerisch mit der Umgebung vertraut macht“, betont Kropp.

ECC hat in den vergangenen Jahren in Deutschland stark zugenommen. Dabei konzentriert sich das Erkrankungsrisiko auf Bevölkerungsschichten mit niedrigem sozialem Status: Zwei Prozent dieser Kinder vereinen 52 Prozent der Karies auf sich.

16677361648021164801516480161667737 1667738 1648019
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare