Sonderweg

Bayern: Vereinigung der Pflegenden gegründet

Pflegekräfte aus Bayern haben sich am 24. Oktober zur Vereinigung der Pflegenden zusammengeschlossen. Die Vereinigung soll als Körperschaft des Öffentlichen Rechts die Interessen der bayerischen Pflegeberufe vertreten.

Die Vereinigung will demnach Ansprechpartner für die Politik und bei Vorhaben der Staatsregierung, die die Pflege betreffen, mit eingebunden werden. Ihr Ziel ist, die Qualität in der Pflege weiterzuentwickeln, im Bereich der Fort- und Weiterbildung tätig zu werden und Zuständigkeiten im Bereich der Berufsaufsicht zu erhalten.

Der 25-köpfige Gründungsausschuss aus Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflegern aus allen Teile Bayerns wählte in seiner Sitzung am 24. Oktober einen vorläufigen Vorstand und ein Präsidium und beschloss eine vorläufige Satzung. Georg Sigl-Lehner aus Simbach am Inn ist der vorläufige Präsident. In einer noch kommenden Hauptversammlung soll unter anderem der endgültige Vorstand bestimmt werden.

Eine Alternative zur Kammer - und ihren Pflichtbeiträgen

Die Gründung der Vereinigung der Pflegenden Bayerns wurde durch die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml vorangetrieben, die damit eine Alternative zum Modell einer Pflegekammer schaffen will. Dazu ist in Bayern am 24. April 2017 das Gesetz zur Errichtung einer Vereinigung der Pflegenden in Bayern (Pflegendenvereinigungsgesetz – PfleVG) verabschiedet worden.

Der bayerische Weg: Vorbild für andere Bundesländer ...

Die Mitgliedschaft in der bayerischen Vereinigung sei freiwillig und kostenlos, erklärte Huml zum Hintergrund. Viele Pflegekräfte seien einer Umfrage zufolge gegen eine Pflichtmitgliedschaft und gegen eine Belastung mit Pflichtbeiträgen. Huml: "Mit unserem Konzept nutzen wir die wesentlichen Vorteile einer klassischen Kammer, ohne gleichzeitig die Pflegekräfte mit Pflichtmitgliedschaft und Pflichtbeiträgen zu belasten. Das ist für viele Betroffene wichtig. Deshalb kann der 'bayerische Weg' bei diesem Thema auch Vorbild für andere Bundesländer in der bundesweit geführten Pflegekammer-Debatte sein."

Vor Kurzem beschloss der Deutsche Pflegerat mit der Landespflegekammer Rheinland Pfalz die 'Errichtung einer Gründungskonferenz für eine Bundespflegekammer'. Die Organisationen hatten betont, damit den Startschuss für eine gemeinsame Selbstverwaltung aller professionellen Pflegeberufe auf Bundesebene zu geben. Innerhalb eines Jahres soll die Gründungskonferenz die Vorbereitungen treffen, um eine Bundeskammer als Dach der bereits existierenden Landespflegekammer Rheinland-Pfalz und weiterer derzeit in Vorbereitung befindlicher Kammern der Pflegeberufe zu bilden und arbeitsfähig zu machen.

... oder Etikettenschwindel?

Die Kammergründungen sind ein langwieriger Prozess. Derzeit existieren weitere Initiativen für Landespflegekammern in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Bayern hat nun einen anderen Weg gewählt, der auf freiwilliger Mitgliedschaft der Pflegenden beruht. Die Vereinigung kann nicht Mitglied einer Bundeskammer werden.

Kritik kommt vom Bayerischen Landespflegerat, der die Vereinigung ablehnt und eine „echte Selbstverwaltung der Pflege“ fordert, die nicht dem „Einfluss fachfremder Gruppierungen“ ausgesetzt sei. Auch der Deutsche Pflegerat lehnt die Gründung der Vereinigung als „Etikettenschwindel“ ab.

 

16694021648021164801516480161669403 1669404 1648019
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare