Nachrichten


Der Bezeichnungszusatz "akut" darf nur für Arzneimittel verwendet werden, die schnell oder zumindest schneller als andere Arzneimittel wirken, urteilte das Verwaltungsgericht Köln.

mehr

Wer in der Nähe von Raffinerien lebt, hat ein erhöhtes Risiko für bestimmte Blutkrebsarten. Das ermittelte jetzt ein amerikanisches Forscherteam. Schuld daran ist das Benzol.

mehr

Herz-Kreislauf-Erkrankungen waren auch im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt die häufigste Todesursache.

mehr

Trinken statt Beißen, so decken viele Menschen - vorwiegend junge Frauen - ihren Vitaminbedarf. Aber nicht ohne Folgen, wie jetzt eine Untersuchung ihrer Zähne zeigen konnte.

mehr

Blutplättchen sind an der Immunabwehr gegen die HIV-1-Infektion beteiligt. Das Studienergebnis stellt einen neuen Therapieansatz in Aussicht.

mehr

Der Gesetzgeber in Bayern hat das Heilberufe-Kammergesetz novelliert. Damit gewährt er den Kammern einen großen Gestaltungsspielraum.

mehr

Die Inka haben Kinder, die geopfert werden sollten, über Monate mit Alkohol und Koka-Blättern auf den Tod vorbereitet. Die Praxis ist durch drei 500 Jahre alte Kindermumien aus den argentinischen Anden belegt.

mehr

Wegen fahrlässiger Tötung eines Patienten ist ein Bereitschaftsarzt am Montag vom Amtsgericht München zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt worden.

mehr

Duschgel, Zahnpasta, Rasierschaum oder Lippenstift: Fast ein Drittel der Körperpflegeprodukte in Deutschland enthält laut Umweltschützern hormonell wirksame Stoffe.

mehr

Freiberufler zahlen Rentenbeiträge in sogenannte Versorgungswerke. Umstritten ist, ob deren Auszahlungen später ausreichend sind.

mehr