Alternative zur Beihilfe

Hamburg: Beamte können in die GKV

Beamte in Hamburg haben ab dem 1. August die Möglichkeit, sich in der GKV zu versichern, statt Beihilfe zu erhalten. Für den Präsidenten der Zahnärztekammer, Konstantin von Laffert, eine "ideologische Insellösung".

Fotolia_M.Schuppich

Die Hamburgische Bürgerschaft hat per Gesetz beschlossen, dass ab 1. August die Beamten der Hansestadt wählen können, sich entweder in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu versichern, oder nach wie vor die individuelle Beihilfe zu beanspruchen.

Voraussichtliche Mehrkosten für die Stadt: 5,8 Millionen Euro

Damit ist Hamburg derzeit erstes und einziges Bundesland, in dem dies möglich ist. Weil sich der Senat mit der neuen Regelung an den Krankenversicherungskosten von geschätzt 2.400 derzeit freiwillig gesetzlich versicherten Beamten beteiligt, rechnet er mit Mehrkosten für die Stadt von voraussichtlich 5,8 Millionen Euro.

Bürgerversicherung für Beamte

Die Zahnärztekammer Hamburg hat mit scharfer Kritik auf die Bürgerschaftsdebatte zur Öffnung der Gesetzlichen Krankenkassen für Beamte reagiert.

mehr

Trotzdem, so heißt es, werde das neue Beihilfesystem nicht teurer. "Mittel- und langfristig können Stadt und Versicherte von der besseren Kostenstabilität und dem niedrigeren Verwaltungsaufwand der GKV profitieren", heißt es in einer Mitteilung des Senats Hamburgs. Gesundheitssenatorin, Cornelia Prüfer-Storcks, bezeichnete den Beschluss des Senats als "guten Tag für Hamburgs Beamte."

Dagegen hat der Präsident der Zahnärztekammer Hamburg, Konstantin von Laffert, den Entschluss als "ideologische Insellösung" scharf kritisiert. Von Laffert den Hamburger sieht den Vorstoß als einen zweifelhaften Versuch, die auf Bundesebene gescheiterte Bürgerversicherung "durch die Hintertür" doch noch einzuführen: "Und das ist ja die Zielsetzung des Hamburger Senats, der die Einführung einer Einheitsversicherung immer stark forciert hat. Die nun beschlossene GKV-Öffnung für die Beamten ist zweifelsohne ein erster Schritt in diese Richtung."

Zu den Mehrkosten für den Senat sagt von Laffert: Diese Gelder könnten "sicherlich für sinnvollere Zwecke ausgegeben werden"

Von Laffert verweist darauf, dass der Vorschlag, der erstmals im vergangenen Sommer publik wurde, umgehend erhebliche Kritik und rechtliche und finanzielle Bedenken erfahren habe. Auch die anderen Bundesländer hätten sich mit dem Hamburger Weg befasst, ihn aber aus guten Gründen verworfen, heißt es. "Dessen ungeachtet hat der Senat einen Gesetzentwurf eingebracht und trotz weiterer vielfältiger fundierter Gegenargumente in der Bürgerschaft beschlossen."

Im Einzelnen sieht das Gesetz vor, dass alle Beamte Hamburgs, die gesetzlich oder privat versichert sind, eine monatliche Pauschale ausbezahlt bekommen, die die Hälfte der Krankenversicherungsbeiträge abdeckt. Gesetzlich versicherte Beamte erhalten die Pauschale in Höhe des einkommensabhängigen hälftigen Versicherungsbeitrags für die GKV. Alternativ kann die Pauschale für den hälftigen Versicherungsbeitrag der PKV-Vollversicherung gewählt werden. In diesem Fall ist die Pauschale auf die Höhe der hälftigen Kosten für den Basistarif begrenzt. Dieser entspricht dem Leistungsumfang der GKV. Die Wahl der Pauschale statt individueller Beihilfe ist freiwillig.

17836721761049176103817610391774047 1783673 1761041
preload image 1preload image 2preload image 3preload image 4preload image 5preload image 6preload image 7preload image 8preload image 9preload image 10preload image 11preload image 12preload image 13preload image 14preload image 15preload image 16preload image 17preload image 18preload image 19preload image 20preload image 21preload image 22preload image 23preload image 24preload image 25preload image 26preload image 27preload image 28preload image 29preload image 30preload image 31preload image 32preload image 33preload image 34preload image 35preload image 36preload image 37preload image 38preload image 39preload image 40preload image 41preload image 42preload image 43preload image 44preload image 45preload image 46preload image 47preload image 48preload image 49preload image 50preload image 51preload image 52preload image 53preload image 54preload image 55preload image 56preload image 57preload image 58preload image 59preload image 60preload image 61preload image 62preload Themeimage 0preload Themeimage 1preload Themeimage 2preload Themeimage 3preload Themeimage 4preload Themeimage 5preload Themeimage 6preload Themeimage 7preload Themeimage 8preload Themeimage 9preload Themeimage 10preload Themeimage 11preload Themeimage 12preload Themeimage 13preload Themeimage 14preload Themeimage 15preload Themeimage 16preload Themeimage 17preload Themeimage 18preload Themeimage 19preload Themeimage 20preload Themeimage 21preload Themeimage 22preload Themeimage 23preload Themeimage 24preload Themeimage 25preload Themeimage 26preload Themeimage 27preload Themeimage 28
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
loginform
Kommentarvorschau
Kommentarvorschau schliessen
Antwort abbrechen
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

Keine Kommentare